Aktuelle Infos


11. März 2020

Zwei Niederlagen in Leipzig

Die Volleyballfrauenteams vom Hainsberger SV (Foto) und den MH Metallprofil Volleys Dippoldiswalde haben beide am jüngsten Sachsenliga-Spieltag Niederlagen in Leipzig kassiert. Der zuvor noch zweitplatzierte Aufsteiger Hainsberg musste sich dabei im Spitzenspiel gegen Lok Engelsdorf klar geschlagen geben. Die Freitalerinnen, die kurzfristig auf ihren Coach Christian Straube verzichten mussten, verloren mit 0:3  (20:25, 22:25, 17:25). Bei den Gästen wollte keine Angriffsidee so recht zünden. Trotz aller Bemühungen und hohem Tempo gelang es dem Liganeuling nicht mehr, sich gegen den Tabellenführer durchzusetzen au casinos online. Während der SV Lok wahrscheinlich mit dem Staffelsieg und dem Aufstieg planen kann, belegt Hainsberg nun Rang fünf.

Die MH Metallprofil Volleys Dippoldiswalde verloren zeitgleich beim neuen Ligadritten TSV Leipzig mit 1:3 (18:25, 19:25, 25:19, 10:25) Der Tabellensiebte konnte trotz teils guter Ballwechsel und großem Einsatz seinen Überraschungssieg aus der Hinrunde nicht wiederholen. (skl/Foto: privat)