Aktuelle Infos


16. Juni 2020

„Zimmi“ ist tot

MDR-Kultsportreporter Gert Zimmermann ist tot. Laut mehreren Medienberichten ist der Dresdner nach schwerer Krankheit im Alter von 69 Jahren gestorben. Seine Sportreportagen, vor allem seine Radio-Übertragungen von Fußballspielen sind legendär. „Zimmi“ überzeugte mit seinem umfassenden Fußballwissen, nicht nur was die SG Dynamo Dresden betraf. Mit dem aktuellen Zweitligisten litt er wie wohl kaum ein anderer.
Der ehemalige Sportchef von MDR 1 Radio Sachsen hatte immer den passenden Spruch auf Lager und war sehr meinungsstark.

Gert Zimmermann war auch als Moderator bei etlichen Sportveranstaltungen und Vereinsfesten beliebt und sorgte mit seinen Kommentaren und Späßen immer wieder für Lacher. So moderierte er zum Beispiel jedes Jahr den „Lauf in den Frühling“ durch den Rabenauer Grund, die größte Laufveranstaltung in der Region.
In seinem Dresdner Freizeitfußballteam überzeugte „Zimmi“ auch noch im fortgeschrittenen Alter. Er gab nie auf, lief die Außenbahn rauf und runter. Unermüdlich. Bis zum Schluss. Nun ist seine Stimme verstummt – für immer.
(skl/Foto: privat)