Aktuelle Infos


23. September 2020

Weltjahresbestweiten in Freital

 

Beim vom SC Freital ausgerichteten 9. Internationale Meeting für Para-Leichtathletik hat es am Sonntag laut Organisatoren zwei neue Weltjahresbestleistungen und einen neuen Zuschauerrekord gegeben. Bei den Wettkämpfen von Freizeit- und Leistungssportlern mit Einschränkungen und Behinderungen im Freitaler Stadion des Friedens sicherten sich der Brasilianer Alessandro Rodrigo Silva mit dem Diskus (43,38 Meter) und der Kugel (13,33 Meter) die beiden bisher besten Weiten in diesem Jahr bei Para-Wettbewerben und mit jeweils deutlichen Vorsprung auf die Konkurrenz den Sieg. Darüber hinaus sei mit über 50 Besuchern ein neuer Zuschauerrekord für diese Veranstaltung aufgestellt worden – und das trotz Coronavirus-Pandemie und entsprechender Auflagen.

Anders als in Vorjahren haben bei dem renommierten, von Paralympics-Medaillengewinnerin Siena Christen und ihrem Team sowie dem KSB organisierten Internationalen Meeting für Para-Leichtathletik in Freital aber „nur“ 26 Sportler teilgenommen. Sie kamen aus ganz Deutschland und aus Brasilien. Ursprünglich wollten allerdings rund 80 Sportler in diesem Jahr an den Start gehen.

Doch Teilnehmer aus Südafrika, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Marokko mussten aufgrund der Coronavirus-Pandemie auf eine Teilnahme verzichten. Das betraf dann auch die tschechischen Para-Leichtathleten, die nicht nach Sachsen kommen konnten.

Die beiden Para-Leistungssportler aus Südamerika reisten indes über Portugal und Berlin an. Sie wurden auf ihrem Weg mehrmals – stets negativ – auf eine etwaige Coronavirus-Infektion getestet, hieß weiter aus dem Organisationsteam.

Dort freut man sich nun bereits auf das kommende Jahr. Denn dann soll am 19. Juni 2021, praktisch zum 100. Geburtstag der Stadt Freital, die zehnte Jubiläumsauflage des Internationalen Meetings für Para-Leichtathletik an der Weißeritz stattfinden.
(skl/Fotos: privat)

 

Alle Ergebnisse unter: www.team-thomas.org