Aktuelle Infos


1. April 2020

Weltcup-Plan für 2020/21 steht: Altenberg dabei, Finale in China

Während das Training der deutschen Kufen-Asse wegen der Coronavirus-Krise derzeit nur eingeschränkt möglich ist, laufen bereits die Planungen für die nächste Saison. Der Bob- und Skeleton-Weltverband IBSF hat in dieser Woche offiziell den Terminkalender für die Weltcup-Saison 2020/21 bekannt gegeben. Auch der diesjährige WM-Gastgeber Altenberg gehört wieder mit zu den Stationen der wichtigsten internationalen Rennserie im Bob- und Skeletonsport.

Acht Weltcups in sechs verschiedenen Ländern und auf drei Kontinenten stehen auf dem Programm. Die neue Saison beginnt im lettischen Sigulda, in der Woche vom 23. bis 29. November 2020, ehe es für die  Athletinnen und Athleten nach Innsbruck-Igls geht (7. bis 13. Dezember 2020). Anschließend finden die Wettkämpfe im ENSO Eiskanal in Altenberg statt. Die weltbesten Bob- und Skeletonsportler werden vom 14. bis 20. Dezember 2020 zum Training und zu den Wettkämpfen im Osterzgebirge sein.

Nach der Weihnachtspause beginnt das neue Jahr mit den Weltcups in Winterberg (4. bis 10. Januar 2021), in St. Moritz (Schweiz, 11. bis 17. Januar 2021) und am Königssee (18. bis 24. Januar 2021). Anschließend geht es für alle Teams nach Übersee, wo nach jetzigem Stand vom 1. bis 14. Februar 2021 in Lake Placid in den USA die Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften ausgetragen werden.
Nach dem eigentlichen Saisonhöhepunkt an der US-Ostküste soll in Park City (15. bis 21. Februar 2021) der siebte Weltcup der Saison stattfinden. Zum Abschluss geht es nach China. Nach einem internationalen Training wird in der zweiten Märzwoche (8. bis 14. März 2021) auf der für die XXIV. Olympischen Winterspiele in Peking 2022 konstruierten neuen Bahn in Yanging das Weltcupfinale ausgetragen.
Titelverteidiger sind zwei Asse vom BSC Sachsen Oberbärenburg: Rekordweltmeister Francesco Friedrich aus Pirna und sein Team sowie Bobpilotin Stephanie Schneider und ihre Mannschaft räumten in der abgelaufenen Saison die Gesamtweltcup-Siegerpokale ab.

Die Kalender der übrigen Rennserien werden voraussichtlich im April veröffentlicht.
(skl/bsd/Foto: skl)