Aktuelle Infos


7. Dezember 2020

Weltcup-Absage nach erfolgreicher Qualifikation

Enttäuschung nach der erfolgreichen Qualifikation: Rennrodel-Juniorenweltmeisterin Jessica Degenhardt (l.) und das Doppelsitzer-Team Maddox Götz/Moritz Schneider (alle RRC Altenberg) haben sich in der verbandsinternen deutschen Selektion die Tickets für den diesjährigen Nachwuchs-Weltcup gesichert. Doch die sächsischen Rennrodeltalente werden trotzdem in diesem Winter keinen internationalen Wettkampf bestreiten.

Der noch verbliebene Doppel-Weltcup der Junioren und die Nachwuchs-EM, die alle Mitte Dezember am Königssee stattfinden sollten, wurden aufgrund der Coronavirus-Lage abgesagt. Bereits zuvor waren weitere Weltcups 2020/21 im Nachwuchsbereich und die Junioren-WM Ende Januar 2021 in Winterberg ebenfalls ersatzlos gestrichen worden.

„Damit wird es in dieser Saison leider keinen internationalen Wettkampf für die Nachwuchs-Rennrodler geben“, erklärt Nachwuchs-Bundestrainer Steffen Sartor. Stattdessen stünden verbandsinterne Lehrgänge mit Rennen der deutschen Rennrodeltalente an. Bei diesen dürfen die Osterzgebirgs-Asse nun mitmischen, zunächst diese Woche in Altenberg, dann Mitte Dezember in Königssee – nur eben jeweils ohne internationale Konkurrenz.

Die 18-jähirge Jessica Degenhardt hatte in den vergangenen Wochen zunächst die Qualifikationswettkämpfe in Altenberg und am Königssee gewonnen. In Winterberg wurde die Dresdnerin zudem Zweite. Obendrein erkämpfte sich die Gymnasiastin den Deutschen Meistertitel bei den Juniorinnen.

Das sächsische Duo Götze/Schneider setzte sich ebenfalls bei zwei der drei Rennen als Schnellste durch und fuhr in Altenberg auf Rang zwei. Bei den Junioren erreichte Nachwuchs-Gesamtweltcup-Titelverteidiger Mathis Ertel (r.) vom RRC Altenberg in der Selektionswertung Platz drei. Der Geisinger wird nun bei der B-Nationalmannschaft der Männer Erfahrungen sammeln.

Für die Vize-Jugendolympiasiegerin und Junioren-Weltmeisterin im Einzel Jessica Degenhardt ist die Absage der internationalen Wettkämpfe eine große Enttäuschung. Im Moment falle es ihr trotz der guten Ergebnisse in der Bahn eher schwer, sich zu motivieren. Denn aktuell sehe es laut RRC so aus, dass die junge Dresdnerin diese Saison nicht bei den Erwachsenen starten wird. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie sollen die Trainingsgruppen nicht durchmischt werden, und im Juniorenbereich ist mittlerweile alles abgesagt worden.

(skl/Foto: privat)