Aktuelle Infos


28. August 2020

Weitere Teams starten in der neuen Frauenkreisliga

Die neue Frauenfreizeitfußballiga des Kreisfachverbands KVFSOE startet am 27. September 2020 in ihre erste Spielzeit. Und sie geht mit acht statt der zunächst geplanten sechs Mannschaften an den Start. Die Liga heißt neben dem neuen Team des VfL Pirna-Copitz zusätzlich auch noch die 3. Mannschaft des Serkowitzer FSV willkommen. Das Team aus Radebeul hat sich nachträglich für die Premieren-Saison der Kreisliga angemeldet.

„Man sieht, der lokale Spielbetrieb mit kurzen Strecken findet auch außerhalb des Landkreises Anklang, und da alle beteiligten Mannschaften sowie der Dresdner Nachbarverband einverstanden sind und die Spielpläne noch nicht erstellt waren, gab das KVF-Präsidium die Zustimmung zur Teilnahme des Teams“, heißt es dazu von Seiten des Kreisfußballverbands.

Zur neuen Frauenkreisliga Sächsische Schweiz-Osterzgebirge gehören zudem das aus der Kreisliga Westlausitz gewechselte Team des SSV 1862 Langburkersdorf sowie die Nachfolgemannschaft des Hainsberger SV vom SC Freital und der VS Limbach 90 Birkenhain, die bisher beide in der Kreisunion Dresden spielten. Ebenfalls an den Start gehen Frauenmannschaften von 1. FC Pirna, SC Einheit Bahratal-Berggießhübel und Höckendorfer SV.

Bei einem Kickoff-Turnier zum gemeinsamen Kennenlernen treffen die Frauenteams der neuen Liga  bereits am 20. September beim SC Einheit Bahratal-Berggießhübel aufeinander.

 

Ansetzungen des 1. Spieltages am 27. September:
SV 1862 Langburkersdorf – VS Limbach 90 Birkenhain  11 Uhr
Serkowitzer FSV III – Höckendorfer FV  11 Uhr
SC Einheit Bahratal-Berggießhübel – 1. FC Pirna  13 Uhr
VfL Pirna-Copitz – SC Freital  13 Uhr

(skl/kvfsoe/Foto: skl)