Aktuelle Infos


9. Mai 2011

Vorschulkinder schaffen neuen Rekord

DSC_0760_2_1.JPGDas Sportgelände des ESV Lokomotive Pirna auf der Einsteinstraße war letzten Donnerstag fest in der Hand der Vorschulkinder. So viele Mädchen und Jungen  waren bisher bei keinem Vorschulkindersportfest des Kreissportbundes zuvor dabei. Die Organisatoren zählten am Ende knapp 500 Teilnehmer aus 38 Kindereinrichtungen des ganzen Landkreises.

Punkt 13 Uhr nahmen die Kinder mit ihren Erzieherinnen und Betreuern wie bei einer großen Olympiade Aufstellung auf dem Sportplatz und es erfolgte die Begrüßung aller Teilnehmer, Kampfrichter und Gäste.

Zu Beginn der Veranstaltung übergab Bauunternehmer Ralf Böhmer, bekanntlich ein großer Freund des Sports, dem Kreissportbund-Präsidenten Roland Matthes einen Scheck in Höhe von 1.700 Euro. Die hatte er anlässlich seines 50.Geburtstages letzten Jahres bei seinen Gästen anstelle von Blumen und Geschenke eingesammelt. Wie gut das Geld angelegt ist, konnte er sich dann gleich selbst überzeugen.

Mit einer flotten Erwärmung, bei der auch das beliebte Maskottchen, Dino Bruno, aktiv war, startete dann die Sportveranstaltung. Zu den in den letzten Jahren bewährten Disziplinen gesellte sich als Neuerung der Weitwurf mit einem Indiaca-Ball hinzu. Zusätzlich konnten Spiel- und Sportstationen wie Büchsenschiessen, Glücksrad, Riesenrutsche und Reiten durch die Kindergartengruppen frei genutzt werden.  

Damit alles reibungslos ablief sorgten Schüler des Schiller-Gymnasiums Pirna, der Sportjugend von Lok Pirna und des Sport Promotion Team der Sportjugend des KSB.

Ein besonderer Höhepunkt war wieder, als viele bunte Luftballons, alle mit dem Namen der Kinder versehen, in den blauen Sonnenhimmel stiegen und den Weg in die weite Welt antraten.

Vor der mit Spannung erwarteten Siegerehrung stand noch die große Abschluss-Staffel an, in der fünf Kinder pro Einrichtung ein Team bildeten. Diesmal waren neun Durchgänge nötig. Am Ende setzte sich das „Zwergenland“ Heidenau vor „Bummi“ aus Dohna und „Kunterbunt“ aus Pirna-Copitz durch. Großer Jubel dann bei der Pokalübergabe.  

Für Unterhaltung sorgte zwischen den Wettbewerben flotte Diskomusik und für den Durst standen ausreichend Getränke an der Trinkwasserbar der Stadtwerke Pirna zur Verfügung.

Mit einer großen Polonaise, angeführt vom Maskottchen der Sportjugend, dem Dino „Bruno“, über dem gesamten Lokplatz ging ein schöner, sportlicher Nachmittag zu Ende. Dank der Unterstützung vieler Sponsoren konnten alle Kinder auch eine Teilnehmerurkunde und ein kleines Geschenk mit nach Hause nehmen.

Am 19. Mai steht in Freital ein zweites Vorschulkindersportfest an, für das jetzt auch schon über 250 Anmeldungen vorliegen.

(WoVo/Wehner)