Aktuelle Infos


8. Februar 2020

Vier Jahrzehnte Kreisrangliste

Nach dem runden Jubiläum geht es bald wieder an den Start:  Vom Auftakt am 26. April 2020 in Sebnitz bis zum Schlussspurt am 25. Oktober 2020 in Lohmen – das Motto „Acht ma flitzen im de Wedde“ ist auch in diesem Jahr wieder Programm bei der Laufrangliste Sächsische Schweiz. Acht Rennen stehen bei der beliebten Volkssport-Laufserie auf dem Plan. Einige der Altersklassensieger von 2019 werden sicher ebenfalls wieder mit dabei sein.

Die Gewinner des Vorjahres sind kürzlich bei der Abschlussveranstaltung der 40. Kreisrangliste im Sebnitzer Sport- und Freizeitzentrum SoliVital geehrt worden.

Ausgezeichnet wurden mehrere Läufer, die es in der Gesamtwertung in ihrer Altersklasse unter die besten fünf geschafft haben. Darunter waren auch viele Schüler und Senioren.  Auch Bewohner die DRK Kinder- und Jugendwohngemeinschaft Sebnitz zählten schon oft zu den Teilnehmern.

Die meisten Starter kommen aus der Region. Aber Berliner, Dresdner und auch tschechische Lauffreunde nehmen teil. Mit Claudia Beckert aus Sebnitz Dietmar Müller aus Ehrenberg waren auch 2019 wieder zwei Dauerbrenner unter den Altersklassen-Gesamtsiegern. Insgesamt waren  mehr als 200 verschiedene Läufer dabei. „Im Schnitt sind 50 Teilnehmer pro Rennen am Start gewesen“, sagt Angela Roitzsch. Die Sebnitzerin gehört seit Jahren zum ehrenamtlichen Organisationsteam der Kreisrangliste. Die acht Läufe haben stets anspruchsvolle Profile. Die Stimmung ist familiär.

Der Volkssportlauf ist noch immer beliebt und hat Tradition. Seit 1979 gibt es die Ranglistenläufe in der Region Sächsische Schweiz. Anfangs wurden die Breitensportrennen über den Kreisfachausschuss Leichtathletik, also den Fachverband, veranstaltet. Seit 1995 werden sie aber eigenständig über Vereine und ein engagiertes Veranstaltungsteam organisiert. Die Gesamtauswertung der Läufe für das jeweilige Jahr erfolgt stets durch Renate Hunger.

Die Rennen der Kreisrangliste fanden ursprünglich nur im Altkreis Sebnitz statt, in Sebnitz, Neustadt, Ehrenberg, Polenz, Hohwald, Rathewalde, Hohnstein und Lohmen. Nach der Kreisgebietsreform 1994 fielen zwar die Läufe in Hohwald und Polenz weg. Jedoch kamen mit dem Lauf in der Viehleite in Pirna und mit dem Lauf vom „Wehlstädtel ins Felsidyll“ zwei neue Veranstaltungen dazu.

Die volkssportlichen Crossläufe werden Strecken über zehn, fünf und einen Kilometer sowie eine Walkingwertung angeboten. In die finale Gesamt-Wertung schaffen es alle Sportfreunde, die an mindestens vier Wettkämpfen teilgenommen haben.

Mit dem Auftaktlauf „Trimm Trab ins Grüne“ startet auch die 41. Auflage der Kreisrangliste wieder in Sebnitz.

(skl/Foto: Wolfsrudel Pirna)

 

Hier die Auswertung 2019 mit allen Platzierten: Kreisrangliste Sächsische Schweiz 2019 – Endstand