Aktuelle Infos


4. September 2020

Überraschungssiege in der Sparkassen-Arena

 

Die ersten Deutschen Biathlon-Meister 2020 sind gekürt. Bei den Titelkämpfen in der Sparkassen-Arena Altenberg im Ortsteil Zinnwald fanden an diesem Freitag die Einzelwettbewerbe statt. Zunächst waren vor einem begeisterten Publikum die Frauen am Start. Nach 12,5 Kilometern auf Skirollern sicherte sich Janina Hettich vom SC Schönwald ihren ersten nationalen Titel. Silber ging an Maren Hammerschmidt vom SK Winterberg, die sich ebenfalls einen Schießfehler leistete und 17,4 Sekunden Rückstand auf die 24-jährige neue Meisterin aus Baden-Württemberg hatte. Bronze holte Weltmeisterin Denise Herrmann vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal mit fünf Fehlern (+1:03.9 Minuten). Die zweitbeste sächsische Starterin im Ziel war auf Platz 18 Jennifer Münzner vom PSV Schwarzenberg. Drittbeste Sächsin wurde Luise Müller (Foto, rosafarbene Hose) vom SV Grün-Weiß Pirna. Die Lokalmatadorin, die am Stützpunkt Altenberg trainiert, lief auf den 20. Rang.

Bei den Männern fanden die Wettkämpfe am Nachmittag statt. Hier gab ebenfalls einen Überraschungssieger, der sonst in der zweiten Reihe startet. Der der 26-jährige Ruhpoldinger Johannes Donhauser vom SC Monte Kaolino Hirschau blieb beim Schießen fehlerfrei und gewann in Zinnwald seinen ersten Deutschen Meistertitel. Vize-Champion im Einzel über 15 Kilometer wurde Zweiter wurde – ebenso fehlerfrei – Dominic Schmuck vom SC Schleching (+27,4 Sekunden). Den dritten Platz errang der Breisgauer Roman Rees (+1:35,2 Minuten) vom Ski-Verein Schauinsland. Justus Strelow (6 Schießfehler) von der SG Stahl Schmiedeberg wurde 22.

Morgen geht es in der Sparkassen-Arena Altenberg ab 11 Uhr weiter mit den Sprintwettbewerben.

(skl/Foto: dwa/nho/KSB)