Aktuelle Infos


23. September 2020

U18-Landesrekord und Bestleistungen bei Kugelstoßwettkampf in Pirna

 

Bei einem kurzfristigen Einladungswettkampf der besten Kugelstoßertalente vom Stützpunkt in Chemnitz am Mittwochabend in Pirna hat es einen neuen U18-Landesrekord gegeben. Der Deutsche Nachwuchs-Meister Steven Richter vom LV 90 Erzgebirge stieß 21,67 Meter – zwölf Zentimeter weiter als bei seiner bisherigen Rekordmarke vom August. Auch zwei weitere sächsische Kugelstoßer schafften im Kohlberg-Stadion persönliche Bestleistungen. So zum Beispiel der erst 16-jährige Lukas Schober von der Freitaler SG Weißig 1861.

Der Maxener erreichte eine Weite von 19,67 Metern und verbesserte seine erst vor Kurzem aufgestellte Bestmarke um elf Zentimeter. „Schön, dass wir hier die Chance bekommen haben, hier sein zu können“, so Schober. „Für einen Wettkampf mitten in der Woche, wenn man eigentlich im Internat ist und einen trainingsfreien Tag hätte, lief es doch recht gut, wenn dabei eine neue Bestleistung herausspringt.“

Richter war insgesamt ebenfalls zufrieden. „Ich habe den Deutschen U18-Rekord im Visier, dem bin ich nun ein Stückchen nähergekommen“, erklärt er. 22,02 Meter gilt es für ihn im Wettkampf zu knacken.

Auch weil seine Schützlinge gerade richtig gut in Form sind, hatte Nachwuchs-Bundestrainer Christian Sperling beim Kreisfachverband Leichtathletik Sächsische Schweiz-Osterzgebirge angefragt, ob es die Möglichkeit gebe, vor den U18/U20-Landesmeisterschaften am 26. September in Zittau noch einen Wettkampf zu bestreiten. Das Mehrkampf-Abendsportfest des LSV Pirna samt Volksbank-Kreismeisterschaften am Mittwoch in Pirna boten diese Chance.

(skl/Fotos: skl)