Aktuelle Infos


10. Juli 2020

Trio soll zum Verbandsliga-Auftakt auswärts ran

Die neue Handball-Verbandsligasaison mit drei Teams aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge soll am 19./20. September 2020 starten. Das geht aus dem vorläufigen Spielplan des Handball-Verbandes Sachsen (HVS) hervor, der bis zum 17. Juli endgültig festgezurrt werden soll. Demnach warten zum Auftakt in der Verbandsliga Ost drei Auswärtspartien auf das Trio.

Der Tabellenzweite der Vorsaison, der SSV Heidenau, würde auswärts auf den damaligen Staffeldritten, die Sportfreunde 01 Dresden, treffen. Die Handballfrauen des HC Sachsen Neustadt-Sebnitz, die die vergangene wegen der Coronavirus-Pandemie abgebrochene Spielzeit nach der Quotientenregel als Fünfter abgeschlossen hatten, sollen beim HSV Weinböhla ran.

Sachsen-Mitte-Bezirksmeister und  Ost-Staffel-Aufsteiger MSV Dresden müsse beim HV Chemnitz III antreten.

Das Hinrunden-Kreisderby zwischen Gastgeber HCS und Heidenau soll laut dem Spielplan am Wochenende 7./8. November 2020 stattfinden, das Rückspiel am 6./7. März 2021 beim SSV. Die Verbandsliga Ost der Frauen wird 2020/21mit elf Mannschaften ausgetragen.

Bei den Männern messen sich indes in der neuen Saison 13 Teams in der zweithöchsten Spielklasse in Sachsen. Die Handballer der SG Kurort Hartha (6. Platz in 2019/20) sollen mit einem Gastspiel beim Radebeuler HV in die neue Verbandsliga-Spielzeit starten. Die Aufsteiger HSV Dresden II und HSV 1923 Pulsnitz haben zum Liga-Auftakt beide Heimspiele gegen Großenhain bzw. gegen Stahl Rietschen vor Augen.

(skl/Foto: skl)