Aktuelle Infos


21. Februar 2020

Topfavoritin führt vor deutschem Bobtrio

Zur Halbzeit des WM-Frauenwettkampfs in Altenberg belegen Bobpilotin Stephanie Schneider vom BSC Sachsen Oberbärenburg (im Foto) und ihre Winterberger Anschieberin Leonie Fiebig den dritten Rang. Nach dem zweiten Durchgang beträgt ihr Rückstand bereits 0,54 Sekunden auf die weiter führende Topfavoritin Kaillie Humphries aus den USA. Einen Platz gut machte indes die in Altenberg trainierende Wiesbadenerin Kim Kalicki (+0,21). Mit Kira Lipperheide (BSC Winterberg) fuhr die Juniorenweltmeisterin auf den zweiten Rang vor.

Titelverteidigerin Mariama Jamanka (BRC Thüringen, +0,64) geht als Viertplatzierte in den Showdown an diesem Sonnabend.

Die Deutsche Meisterin Laura Nolte (BSC Winterberg) belegt zusammen mit Anschieberin Ann-Christin Strack aktuell den 17. Platz. Das Team stürzte im zweiten Lauf schwer, durchquerte noch kopfüber im Schlitten das Ziel. Beide konnten mit Unterstützung den Eiskanal zu Fuß verlassen. Genaueres war aktuell noch unklar. Insgesamt sind drei Mannschaften ausgeschieden.

(skl/Foto: skl)