Aktuelle Infos


4. Dezember 2020

Starke Konkurrenz für Bobteam Illmann beim Europacup-Start

Die internationale Rennsaison beginnt für das Bobteam Illmann an diesem Wochenende in Winterberg. Im Hochsauerland steht für Jungpilot Maximilian Illmann vom BSC Sachsen Oberbärenburg und seine Anschieber der Europacup-Auftakt auf dem Plan. Jeweils um 9 Uhr gibt es am Sonnabend und Sonntag ein Zweierbob-Rennen bei den Männern. Die Frauen werden am Nikolaustag im Anschluss ebenfalls einen Wettkampf in dieser zweitwichtigsten internationalen Rennserien austragen.

Mit dabei sind 35 Teams, darunter zahlreiche Mannschaften, die sonst im Weltcups starten. Der WM-Dritte Oskars Kibermanis und Ex-Weltmeister Oskars Melbardis aus Lettland sind so etwa ebenso in Winterberg dabei wie der Franzose Romain Heinrich und weltcuperfahrene Crews aus den Niederlanden und Russland.

Neben dem Bobteam Illmann werden zudem drei weitere deutsche Teams an den Start gehen, die der weiteren Nachwuchspiloten Hans Peter Hannighofer, Philipp Zielasko und Jonas Jannusch (alle BRC Thüringen).

„Unser Ziel ist es hier, die besten Fahrten zu machen“, so der Chemnitzer Illmann. „Eine Zielplatzierung abzusagen ist schwer. Denn es sind so viele gute Piloten mit dabei, eigentlich alle davon bis auf die deutschen Teilnehmer, waren zuletzt auch beim Weltcup in Sigulda am Start.“

Am Sonnabend will der Deutsche Vize-Meister im Viererbob beim ersten Europacup der Saison im kleinen Schlitte mit Philipp Wobeto antreten, am Sonntag mit Max Pietza (beide SC Potsdam).

Der Oberbärenburger Anschieber Georg Fleischhauer ist seit dem ersten Viererlauf bei der Selektion in Winterberg verletzt und fällt damit weiterhin aus.

Der Altenberger Bobpilot Richard Oelsner ist noch nicht wieder fit von seiner Beinverletzung bei den Deutschen Meisterschaften in Altenberg. Er ist aber diese Woche wieder in das Athletiktraining eingestiegen. Der Junioren-Weltmeister vom BSC Sachsen Oberbärenburg soll noch im neuen Jahr eine Chance bekommen, sich für die Heim-WM 2021 zu qualifizieren.

Jetzt steht aber erst einmal der Europacup-Auftakt in Winterberg auf dem Programm. Die BOBALLIANZ Sachsen und zahlreiche Fans drücken dem Bobteam Illmann die Daumen für ein erfolgreiches Rennwochenende!

(skl/Foto: privat)