Aktuelle Infos


29. März 2010

Sportlerumfrage 2009- Der Wintersport dominiert

P3276144_1.JPGDas Sportjahr 2009 hat mit der Ehrung der populärsten Sportler unseres Landkreises endgültig seinen Abschluss gefunden. Auf der „Sportgala 2010“ am 27. März in der „Saubachtalhalle“ Wilsdruff  wurde das Ergebnis der Umfrage nach den Sportlern des Jahres verkündet. Unter den über 350 Gästen war neben den zu ehrenden Sportlern auch zahlreiche Politprominenz versammelt, wie Sachsens Sportminister Prof. Dr. Roland Wöller, Landrat Michael Geisler, Mitglieder des sächsischen Landtages und Bürgermeister vieler Kommunen.

Die Umfrage, eine gemeinsame Aktion von Kreissportbund und Sächsischer Zeitung, lief vier Wochen lang und war am 19. Februar mit einer Sonderbeilage gestartet. Dort waren alle 30 Kandidaten in den drei Kategorien Sportlerin, Sportler und Mannschaft in Wort und Bild vorgestellt wurden. In den vier Lokalredaktionen der „SZ“ gingen am Ende 3972 Tippscheine mit 10801 gültigen Stimmen ein.

Nach der Begrüßung durch die beiden Veranstalter in Person von SZ-Geschäftsführer Jörg Seidel und KSB-Präsident Béla Bélafi und einem Grußwort von Prof. Dr. Wöller startete die „Sportgala 2010“.

Den Auftakt gestalteten das Tanzteam Wilsdruff und die Cheerleader vom VfL Pirna-Copitz 07. Dann wurden auf der Leinwand die 10 Kandidaten bei den Sportlerinnen vorgestellt. Moderator Robert Drechsler rief anschließend die Sportlerinnen von Rang 10 beginnend auf die Bühne. Das gleiche Prozedere folgte bei den Sportlern und Mannschaften. Die Ehrengäste des Abends übernahmen die Auszeichnungen. Zwischen den Auszeichnungsblöcken folgten noch Auftritte von Turnern der SG Empor Possendorf und eines Artistik-Duos.

In allen drei Kategorien gingen die Podestplätze an die Sportler aus der Region Osterzgebirge. Tina Bachmann (SG Stahl Schmiedeberg), Michael Rösch (SSV Altenberg) und Bobteam Martini (SC Oberbärenburg) sind die Sportler des Jahres 2009 im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Leider konnten sie wegen sportlicher Verpflichtungen nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Die Sieger erhielten alle einen Pokal, der von den Edelstahlwerken Schmees Pirna gestaltet und gestiftet wurde und eine Torte der Bäckerei Bärenhecke.

Den ganzen Abend über lief eine Tombola mit sehr attraktiven Preisen. Der Hauptpreis war ein Fernseher. Fast 500 Lose wurden an die Gäste der Gala gebracht. Für den leckeren Gaumenschmaus sorgte das Team vom „Hains“. Bis in die frühen Morgenstunden wurde dann noch das Tanzbein geschwungen. (WoVo)