Aktuelle Infos


14. April 2011

Sportfamilie wächst weiter

logo_ksb_1_1.jpgZum heutigen Hauptausschuss in der Herderhalle in Pirna kann der Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge den Vertretern seiner Mitgliedsvereine wieder eine positive Bilanz verkünden. Zum Stichtag 01. Januar 2011 fanden 421 neue Mitglieder den Weg in die Sportvereine. Damit gibt es zum dritten Mal in Folge seit der Fusion im Jahre 2008 steigende Mitgliederzahlen. Angesichts der Tatsache, dass der Landkreis auch im letzten Jahr wieder bevölkerungsmäßig etwas geschrumpft ist, eine besonders erfreuliche Tatsache. Damit baut der Kreissportbund seine Position als größte Bürgerorganisation zwischen Sebnitz und Altenberg, zwischen Wilsdruff und Reinhardtsdorf-Schöna weiter aus. Mit den nun 38125 Mitgliedern sind 15,11 Prozent der Bevölkerung im Sport organisiert. Damit liegt man weit über dem Durchschnitt im Freistaat Sachsen, der bei knapp unter 14 Prozent liegt. In Sachsen sind nur noch die Stadt Leipzig und der Landkreis Vogtland besser. Erst vor wenigen Tagen konnte mit MATT´S –Graupa der 313. Verein aufgenommen werden, der in der Betreuung des KSB liegt.

Der Großteil des Zuwachses geht auf das Konto der Kinder im Bereich bis 14 Jahre, der jetzt 9136 Mitglieder umfasst. Bei den Mitgliedern zwischen 15 und 18 Jahren konnte der Trend des Rückgangs zumindest für dieses Mal gestoppt werden.

130 Vereine haben im vergangenen Jahr bei den Mitgliederzahlen zulegen können. In der Spitzengruppe befinden sich Rehabilitationssportverein Deuben (+ 114), DS Pirna (+ 101) sowie MEDIAN Rehasport und SSV „1862“ Langburkersdorf (jeweils + 70).

Die Nummer 1 unter den Vereinen im Landkreis bleibt der VfL Pirna-Copitz 07 mit 1.101 Mitgliedern. Der SV Fortschritt Pirna rückt aber mit 1.078 Mitgliedern immer näher heran. Auf Rang 3 wie im letzten Jahr der Hainsberger SV mit 958 Mitgliedern.

Interessant ist auch ein Blick in die Vereinsstrukturen. Mehr als die Hälfte der Mitgliedsvereine, genau gesagt 176, sind so genannte Einspartenvereine. Die größte Anzahl von Abteilungen mit 17 weist die BSG Ostsächsische Sparkasse Dresden auf.

Bei den insgesamt 64 Sportarten von A wie Angeln bis W wie Wandern, die in den Vereinen angeboten werden, nimmt der Fußball weiter die Spitzenstellung ein. 8737 Mitglieder in 93 Vereinen kicken mit dem runden Leder. Dahinter rangieren die  Volleyballer mit 2425 Mitgliedern in 67 Vereinen und die Gymnastiksportler mit 1950 Mitgliedern in 61 Vereinen. (WoVo)