Aktuelle Infos


24. Februar 2009

So war der Rosenmontag bei der ESV Lok Pirna

Am Rosenmontag trafen sich wieder die Närrinnen und Narren im Alter von 3 – 12 Jahren in der Sporthalle des ESV Lokomotive Pirna e.V. zur jährlichen Sportveranstaltung „Fit bei Sport und Spiel“ zum bunten Faschingstreiben.

Etwas verspätet und trotzdem gut gelaunt wurde mit einer zünftigen Polonaise der bunte Nachmittag in der Sporthalle eröffnet. Damit ergriffen die 167, meist als Märchen- und Abenteuerfiguren verkleideten, Faschingsgäste Besitz von der Sporthalle mit all ihren Sport- und Spielstationen.

Danach konnten die Kinder an den verschiedensten Stationen tolle Preise gewinnen. Eine lustige aufblasbare  Hasenrutsche, die bis unter das Hallendach reichte, zog die kleinsten Gäste magisch an. Um einen der Superpreise an den Kletterstangen zu holen, musste man schon bis ganz hoch klettern können. Andrang herrschte auch wieder an der Rollbahn. Ebenfalls tolle Preise gab es beim  Zielwurf, beim DART und am Glücksrad zu gewinnen. Zeit zum Luft holen, hatten die jugendlichen Helfer erst, als der Diskotheker, Mario Eichler, zu einigen Showeinlagen die Kinder zum Mitmachen animierte. Außerdem sahen die Kinder ganz gespannt den 3 jungen Damen des „Across-Teams“ bei ihren Pantomime-Darbietungen zu. Im Anschluss daran zog es die Kinder wieder an die Sportstationen, so groß war der Drang nach sportlicher Betätigung.

In diesem Zusammenhang möchten sich die Organisatoren speziell bei den Eltern bedanken, deren Spende die Anschaffung neuer kleiner Sportgeräte möglich machen wird.

Vom Podium in der Sporthalle wurde die ausgelassene Faschingsschar mit flotter Disko- und Stimmungsmusik unterhalten. Mit viel Spannung wurde die mehrmalige Verlosung von kleinen Preisen auf die Eintrittskartennummer erwartet.

Natürlich gab es auch eine Bar, deren Angebot über ein großes gesponsertes Fass Brause sowie Pfannkuchen reichte. Zahlreiche Eltern begleiteten ihre Kinder zu diesem Faschingsvergnügen und waren von der ausgelassenen Atmosphäre begeistert.

Ein ganz großes Dankeschön geht an die zahlreichen fleißigen Helfern, die die Sporthalle bereits in den frühen Morgenstunden zu einem bunten Spiel- und Sportparadies machten und an die jugendlichen Stationsbetreuer.

Im Namen der kleinen Faschingsgäste bedanken sich die Organisatoren bei den vielen  Sponsoren der Veranstaltung. Ohne deren freundliche Unterstützung wäre solch eine Faschingsfete bei Sport und Spiel nicht durchführbar gewesen. (Wehner)

 

 Bild_199_1.jpg  Bild_222_1.jpg

 

Bild_224_1.jpg    Bild_206_1.jpg