Aktuelle Infos


2. September 2020

„Schritt für Schritt weiter steigern“

Die erste gemeinsame Beachvolleyball-Saison ist für die beiden bei der Königsteiner VG ausgebildeten Volleyballtalente Danny Schulze und Florian Rietz beendet. Die ungewöhnliche Spielzeit im Sand ging bescheiden los. Im März durchkreuzte das Coronavirus zunächst das gemeinsame Training. Nachdem später Lockerungen erlassen worden waren in Sachsen musste sich Danny Schulze wegen eines Meniskusabriss unters Messer legen.

Erst im Juli konnte der 21-jährige Sebnitzer wieder mit leichtem Training starten. Demzufolge war die Erwartungshaltung des Duos in diesem Sommer sehr gering. Die ehrgeizigen Leistungssportler setzten sich trotzdem mit der Teilnahme an der Sachsenmeisterschaft hohe Ziele. Am Ende hatte nicht viel für die Qualifikation gefehlt. Das Duo holte bei den Bezirksmeisterschaften den fünften Platz unter 16 Teilnehmern.

Enttäuscht sind die beiden nach ihrem Resümee aber keinesfalls: „Klar, wir haben das ein oder andere Spiel weit unter unserem Niveau gespielt. Das wir uns in vielen Turnieren eher nur im Mittelfeld platzieren, war nach dem fehlenden Training zu erwarten. Aber wir wissen beide, dass die Saison unter anderen Umständen auch anders läuft“, so der Hohnsteiner Florian Rietz. „Wenn Danny zu einhundert Prozent fit ist und wir eine ordentliche Vorbereitungsphase haben, können wir mit unserer Spielstärke auf gutem A- Niveau spielen und das wollen wir in der nächsten Saison unter Beweis stellen.“

Auf A- Niveau etablieren und dann Schritt für Schritt weiter steigern – ist das Ziel für die kommende Spielzeit des Beach-Duos. Jetzt heißt es für die beiden aber erst einmal fit werden für die Hallen-Spielzeit. Schulze und Rietz müssen mit ihrem Volleyballteam VC Dresden II am 12. September bei Delitzsch zum Saisonauftakt in der Regionalliga antreten.

(skl/KSB/Foto: privat)