Aktuelle Infos


19. Dezember 2019

Schmiedeberger Justus Strelow muss auf Start beim IBU-Cup in Österreich verzichten

Nach seiner durchaus erfolgreichen Rückkehr im IBU-Cup im italienischen Ridnaun-Val Ridanna muss Biathlet Justus Strelow von der SG Stahl Schmiedeberg auf weitere Starts in diesem Jahr verzichten. Der 22-Jährige aus Hermsdorf/Erzgebirge ist krank und war schon vor den derzeit laufenden nächsten IBU-Cup-Rennen in Obertilliach abgereist. Anderthalb Wochen zuvor hatte Strelow mit seinen zwei Siegen beim Alpencup auf der österreichischen Wettkampfstrecke auf sich aufmerksam gemacht. Mit seinen Leistungen schaffte er sich nachträglich den Sprung in die zweithöchste internationale Rennserie.
Bei den Wettbewerben vor wenigen Tagen in Ridnaun-Val Ridanna sicherte sich der junge Sachse dann zunächst Rang fünf im Super Sprint mit nur einem Schießfehler.

Im Sprint belegte er ohne Patzer beim Schießen Platz neun. Fehlerfrei bliebt Strelow auch beim Massenstart 60. Beim erneuten Tagessieg des schon zuvor erfolgreichen Norwegers Lars Helge Birkeland hatte der in Oberhof trainierende Hermsdorfer 1:10,07 Minuten Rückstand und wurde Zwölfter von insgesamt 60 Startern. Nun hat Strelow jedoch eine Zwangspause. Über Weihnachten will er sich bei seiner Familie im Osterzgebirge auskurieren. Die nächsten IBU-Rennen finden ab dem 10. Januar 2020 in Brezno-Osrblie in der Slowakei statt.

(skl/Foto: privat)