Aktuelle Infos


26. November 2020

Saisonschluss für Stoppomat

Der Stoppomat geht in die Winterpause. Die siebente Saison ist endgültig vorbei. KSB-Mitarbeiter Heiko Braun hat nun bei den beiden Stationen an den Start- und Zielpunkten am Hotel „Lindenhof“ in Königstein und am Parkhotel „Margaretenhof“ im Kurort Gohrisch die Elektronik ausgebaut.

Trotz Corona-Krise, Lockdowns und etwas späteren Starts in seine siebente Saison war der Stoppomat so beliebt wie lange nicht mehr. Daher war die Zeitmessanlage auch rund vier Wochen länger als sonst freigeschaltet gewesen. Einige nutzten das Angebot noch an den schönen Herbsttagen. Seit der Scharfschaltung am 1. Mai 2020 wurde der Stoppomat des Kreissportbundes insgesamt 70-mal genutzt. Dies entspricht ein Steigerung zum Vorjahr von 75 Prozent.

Damit wurde 2020 auch der zweitbeste Wert seit der Inbetriebnahme des Stoppomats im Jahr 2014 erzielt. In der Premierensaison waren 157 Radsportfreunde an den Start gegangen. Die zu absolvierende Strecke führt vom Hotel „Lindenhof“ in Königstein hinauf zum Parkhotel „Margaretenhof“ im Kurort Gohrisch. Sie ist 2,65 Kilometer lang, und die Radfahrer müssen 163 Höhenmeter überwinden. Schnellster Starter in der Saison 2020 war Mario Körner aus Roitzsch in Sachsen-Anhalt in 6:57 Minuten. Das war die zweitbeste Zeit auf der Strecke überhaupt.

Die Auswertung der am Start und Ziel von den Teilnehmern abgestempelten Karten wird auf der Homepage www.stoppomat.de veröffentlicht.

(skl/Foto: hbr/KSB)