Aktuelle Infos


13. Februar 2021

Sächsische Bobpilotin führt zur Halbzeit bei Monobob-WM

Bobpilotin Stephanie Schneider vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal führt zur Halbzeit bei der WM im Monobob-Wettbewerb in Altenberg. Am Sonnabend schob sie sich bei der WM-Premiere in dieser Disziplin im zweiten Lauf um einen Platz nach vorn an die Spitze des Gesamtklassements.
Zweite ist vor dem Abschlusstag morgen Kaillie Humphries (USA, +0,04 Sekunden) vor Laura Nolte vom BSC Winterberg (+0,18).
„Ich bin überrascht, dass es so gut läuft für mich im Monobob. Der erste Lauf war richtig gut, der zweite nicht so sehr“, erklärt die 30-jährige Sächsin. „Aber: Kaillie und Laura sind vor allem unten raus in der Bahn richtig stark, daher wäre ich morgen schon mit einer Medaille zufrieden.“ Mariama Jamanka vom BRC Thüringen ist Vierte, die Wiesbadenerin Kim Kalicki belegt derzeit Rang fünf. Um 9 Uhr startet der dritte Lauf.
(skl/Fotos: skl)