Aktuelle Infos


15. September 2008

Platz 3 für neues Team

Am vergangenen Sonnabend fand in Usti  nad Labem das 15. Sportevent der Euroregion Elbe/Labe statt. Die Teilnehmer aus acht Kreisen im Alter bis 14 Jahren kämpften in fünf Sportarten um gute Ergebnisse und Punkte für die Kreiswertung. Für den neuen Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge war es der erste gemeinsame Auftritt. Die Sportlerinnen und Sportler schlugen sich hervorragend und wurden am Ende mit dem dritten Platz in der Gesamtkreiswertung hinter Gastgeber Usti nad Labem und Teplice belohnt. Zum zweiten Platz fehlte nur ein winziger Punkt. Dafür gab es bei der Abschlussveranstaltung einen Pokal. 

Am Besten schnitten die Fußballer ab. Die Auswahl mit Akteuren vom VfL Pirna-Copitz 07, ESV lok Pirna und TSV Graupa musste sich im Finale erst im Schießen vom Strafstoßpunkt gegen Litomerice geschlagen geben. In der regulären Spielzeit hatten beide Mannschaften kein Tor erzielt.

In der Leichtathletik kam der KSB mit Aktiven vom ESV Lok Bad Schandau, SG Weißig, TuS Dippoldiswalde und SG Motor Freital auf den dritten Platz. Leider zog der LSV Pirna kurzfristig seine Athleten zurück. Sonst wäre hier sicher noch ein besseres Abschneiden möglich gewesen. 

Vierte wurden die Volleyball-Mädchen von TuS Dippoldiswalde und die Schachspieler vom SV Bannewitz, SSV Altenberg und vom Schachklub Heidenau.

Das Schwimmteam, das vom Hainsberger SV und dem SV Fortschritt Pirna gebildet wurde, erreichte einen fünften Platz.  Offensichtlich wurden unsere Schwimmer jedoch vom Schwimmveranstalter benachteiligt. Das reichte vom nicht korrekten Umgang mit der Meldung bis hin zur Änderung der Disziplinfolge ohne entsprechende Informationen.

Insgesamt gesehen, kann man mit dem Auftritt unserer ersten gemeinsamen Mannschaft sehr zufrieden sein, was sich auch im Auftreten mit den grünen und orangenen Tshirts zeigte. (WoVo) 

P9133083_1.JPG   P9133099_1.JPG