Aktuelle Infos


8. Dezember 2019

Perfekte Ausbeute für Richard Oelsner

Drei Starts, drei Siege: Bobpilot Richard Oelsner vom BSC Sachsen Oberbärenburg war bei den Europacuprennen vom 5. bis 7. Dezember in Altenberg nicht zu schlagen. Nach seinem Auftakterfolg mit Anschieber Eric Strauß gewann der aus Rosenthal-Bielatal stammende Altenberger auch noch das zweiten Rennen.
Dieses Mal fuhr der 24-jährige Lokalmatador mit Henrik Bosse vom Mitteldeutschen BC zum Titel im kleinen Schlitten vor dem Letten Oskars Melbardis und dem rumänischen Team von Pilot Christian Tentea Mihai. Eine weitere sächsisches Mannschaft war nicht am Start.
Zum Abschluss war Oelsners Team mit Bosse, Strauß und Florian Paul Kunze am Sonnabend auch noch im Viererbob das schnellste. Beim deutschen Kompletttriumph im großen Schlitten in Altenberg folgten Jonas Jannusch (RRV Sonneberg/Schalkau), Bennett Buchmüller (WSV Königssee) und Hans Peter Hannighofer (BRC Thüringen) auf den Plätzen zwei bis vier.
Bei den Frauen hatte die rumänische Juniorenweltmeisterin von 2018, Andreea Grecu, mit Katharina Wick die Nase vorn. Silber ging an Belgien, Bronze holte das Winterberger Duo mit Pilotin Laura Nolte und Anschieberin Deborah Levi, die im November an selber Stelle die Deutsche Meisterschaft gewonnen hatten. (skl/Foto: skl)