Aktuelle Infos


5. März 2020

Neunter Saisonsieg für Kurort Hartha

Die Verbandsliga-Handballer von der SG Kurort Hartha sind erfolgreich aus der vierwöchigen Spielpause zurückgekehrt. Beim Heimspiel gegen die dritte Vertretung des HC Elbflorenz, bei denen das Team im Hinspiel noch eine Niederlage aufgrund der schlechten Chancenverwertung hinnehmen musste, feierte es nun einen klaren Sieg. Die SG gewann mit 32:26 (16:11).

Das Spiel begann auf Augenhöhe. Es dauerte einige Zeit bis die Offensive der Heimmannschaft in Fahrt kam. Nach vierzehn Minuten beim Stand von 4:4 – war der letzte Gleichstand – dann zog die Mannschaft vom Trainerduo Thomas Texter und Ricardo Pötzsch davon.
Nach der Halbzeit erwischten die Gastgeber gar einen Traumstart. Vier Tore in drei Minuten führten schon fast zur Vorentscheidung. Ein 20:11 stand für die SG auf der Anzeigetafel, als der Trainer der Dresdner direkt wieder die Auszeit legen musste. Kurort Hartha spielte weiterhin souverän und begann häufiger zu rotieren, um auch den Jugendspielern Spielzeit geben zu können. Erfolgreichster Torewerfer auf Seiten der SG war Hannes Ulbricht mit acht Treffern. Am Ende holte das Team aus dem Tharandter Wald in Freital den fünften Sieg in den vergangenen sechs Partien und den neunten Saisonerfolg insgesamt. Kurort Hartha rückt damit auf den fünften Platz vor. Am Sonnabend tritt die SG beim derzeit drittplatzierten ESV Dresden an. Anwurf ist um 19 Uhr. (koh/skl/Foto: privat)

 

Weitere Ergebnisse:
Männer:
MHV-Oberliga:
SV Oebisfelde 1895 – SG Pirna/Heidenau   26:22
Bezirksliga:
HSG Riesa/Oschatz II – HC Sachsen Neustadt-Sebnitz   32:22
SG Pirna/Heidenau II – TSV 1862 Radeburg   28:25
Bezirksklasse:
SG Bärenstein/Bad Gottleuba – HSV Weinböhla II   26:31
SG Pirna/Heidenau III – HC Elbflorenz IV  36:30
SG Kurort Hartha II – ESV Dresden III   27:23

 

Frauen:
Verbandsliga:
SG Klotzsche – HC Sachsen Neustadt-Sebnitz   32:21
Bezirksliga:
HSG Weißeritztal – USV TU Dresden II   36:26
SSV Heidenau II – TSV 1862 Radeburg  27:18