Aktuelle Infos


5. März 2011

Neues vom 14. RENTA Oberelbemarathon

File0132_1.JPGAm 28. Februar endete die zweite kostengünstige Anmeldefrist für alle Strecken beim 14. RENTA Oberelbe-Marathon. Über 2.400 Meldungen sind im Organisationsbüro eingegangen, davon allein 860 für die volle Marathondistanz und über 1.000 für den Lichtenauer Halbmarathon. Damit liegen die Meldezahlen in etwa auf demselben Niveau wie zur gleichen Zeit des Vorjahres. In Anbetracht der Situation, dass an diesem Wochenende 8 Laufgroßveranstaltungen stattfinden, ist davon nicht unbedingt auszugehen.

Mit teilweise etwas Glück konnten die Organisatoren zwei interessante Highlights setzen. Zum einen wird Thomas Dold den 10-km-Weltrekord im Rückwärtslaufen beim OEM angreifen. Dold, mehrfacher Weltmeister und Weltrekordhalter über verschiedene Rückwärtslaufdistanzen von 400m bis 3.000m, ist zugleich der beste Treppenläufer der Welt. Allein den Lauf auf das New Yorker Empire State Building gewann Dold von 2006 bis 2011 sechsmal nacheinander. Bei weiteren Wolkenkratzer-Treppenläufen in der ganzen Welt zeigte er reihenweise allen anderen Teilnehmern die Hacken und gewann dabei die prestigeträchtigsten. So konnte er die Läufe in Taipeh, Sydney, Singapore, Mailand und Berlin als Sieger beenden. Auch bei Wetten, dass…? war er im Einsatz und kämpfte als „Gegenspieler“ mit einem Fassadenkletterer um den Sieg, den er aber knapp verpasste.
Der aktuelle Weltrekord auf der Straße liegt bei glatt 42:00 Minuten und wird vom Franzosen Yves Pol gehalten. Die Bestmarke auf der Bahn hält der gebürtige Essener Achim Aretz. Dieser lief die Distanz bei der WM in Österreich im August 2010 in 41:26 Minuten. Für Dold nun Anreiz genug, diese Bestmarke zu knacken und damit den bestehenden Weltrekord zu unterbieten.  

Ein sportlich-gesellschaflicher Leckerbissen ist wohl die Teilnahme  des verunglückten chilenischen Bergarbeiters Edison Peña am OEM. Peña war einer der 33 Bergleute, die 69 Tage in einer Mine eingeschlossen waren und durch eine spektakuläre und aufwendige Aktion gerettet werden konnten.  Bekannt wurde Peña dadurch, dass er wohl jeden Tag in der Mine gelaufen ist und nach der Rettung im November 2010 in New York seinen ersten Marathon absolvierte. Er wird aber nicht nur als Tourist kommen, sondern gemeinsam mit einem Lauffreund den Lichtenauer Halbmarathon in Angriff nehmen. Durch hervorragende Kontakte nach Südamerika und diesbezüglich auch etwas Glück in der Verhandlung mit der Familie Peña konnte die Einladung möglich gemacht werden.

Diese beiden „Farbtupfer“ lenken die Organisatoren jedoch nicht ab, am bewährten Konzept festzuhalten und dieses mit aller Kraft planerisch umzusetzen bzw. in Teilbereichen weiter zu optimieren.

Wie gewohnt wird es ein für alle Leistungsbereiche gestaffeltes Streckenangebot geben. Vom Marathon über den Lichtenauer Halbmarathon, den Molkerei Alois Müller 10-km-Lauf bis hin zum AOK PLUS 3,7-km-Minimarathon ist alles dabei. Auch die Walker kommen auf ihre Kosten und erleben einen landschaftlich reizvollen 10-km-Kurs. Gelaufen und gewalkt wird wieder auf einem der beliebtesten Radfernwege Deutschlands, dem Elberadweg.

Eine neue Herausforderung stellt die Durchführung der Marathonmesse dar. Die Mall des World Trade Centers Dresdens wird gegenwärtig umgebaut und nach Ansicht der Architekten stilvoller gestaltet. Der neue Grundriss erfordert Änderungen in der bisherigen Konzeption der Anordnung der einzelnen Stände. Doch man ist sich sicher, allen Ausstellern und Läufern erfolgreiche und angenehme Bedingungen zu schaffen. Nachmeldungen werden wie gewohnt im direkt an die Mall angrenzenden Hotel Elbflorenz entgegen genommen.

Nach einem kurzen Ausflug in das Theater Wechselbad findet das Läufersymposium nun ebenfalls wieder im Hotel Elbflorenz statt. Wahrscheinliche Referenten werden Treppenläufer Thomas Dold, Wilhelm Butz von Laufcampus.de und Frank Schulz von schulz aktiv reisen mit einem Erlebnisbericht vom kältesten Marathon der Welt in Omsk sein.

Erheblich forciert wird die Bewerbung des AOK PLUS Minimarathons, vor allen in Richtung der Dresdner Schulen. Konnte man im vergangenen Jahr schon einige Schulen zur Teilnahme gewinnen, möchte man in diesem Jahr noch mehr Schulen zum sportlichen Wettstreit gewinnen. Zumal der Lauf über 3,7 km kostenfrei ist und im Ziel eine Finishermedaille und eine persönliche Urkunde warten.

Ausgebaut wurde auch das touristische Begleitangebot. So können alle Gäste des OEM neben der Teilnahme am Lauf eine Vielzahl attraktiver und kultureller Aktivitäten buchen. Von der Semperoper, über das Neue Grüne Gewölbe und das Schloss Pillnitz bis hin zur Frauenkirche sind alle Highlights dabei.

Erfreut sind die Veranstalter über die Anmeldung einiger Spitzenathleten. So wird die Rekordhalterin Simone Maissenbacher aus Karlsruhe versuchen, die 2:50-Marke im Marathon zu knacken. Lennart Sponar aus Berlin, im vorigen Jahr eindrucksvoller Sieger im Lichtenauer Halbmarathon mit Streckenrekord (1:07: 46), hat bereits wieder in unserem Marathonhotel Dorint Hotel Dresden eingecheckt. Im Dorint Hotel Dresden nächtigen neben über 200 Sportlern auch alle besonderen Gäste wie Dold und Peña sowie alle Spitzenathleten. Die Hotelbelegschaft selber geht mit großem Vorbild voran und wird mit über 10 Teilnehmern an den Start gehen.

Folgende Leistungen und Angebote konnten für die Teilnehmer geschaffen werden:

–         VVO-Kombiticket –> kostenfreie Fahrt aller Teilnehmer im Verbundraum Oberelbe (Startnummer = Fahrtausweis)

–         2-tägige Marathonmesse mit Ausgabe der Startunterlagen am 06. und 07.05.2011 im World Trade Center Dresden

–         Finishermedaillen für alle angebotenen Laufdistanzen (dieses Jahr erstmals auch für alle Teamläufer)

–         Finishervideo –> jeder Teilnehmer kann im Nachgang im Internet seinen persönlichen Zieleinlauf anschauen sowie diesen plus Fotos und Videos von der Veranstaltung als DVD kaufen.

–         Finisher-SMS –> bei Angabe der Mobilfunknummer erhält der Empfänger unmittelbar nach dem Zieleinlauf eine SMS mit allen laufrelevanten Angaben wie Zeit und Platzierung. Marathonläufer erhalten dazu noch eine SMS bei der Hälfte der Strecke.

–         Für Begleitpersonen der Marathonis besteht die Möglichkeit, die Strecke von Königstein nach Dresden auf dem eigens für die Veranstaltung gecharterten, historischen Raddampfer zurückzulegen.

–         Kostenfreie Portion Nudeln im Zielbereich für alle Aktiven

–         Breitgefächertes Angebot an Souvenirartikeln

–         Hauptmoderation im Zielbereich durch Rene Kindermann (ARD/MDR)

 

www.oberelbe-marathon.de | 04.03.2011 | Presseinformation Organisationsbüro RENTA Oberelbe-Marathon