Aktuelle Infos


3. Juli 2020

Neuer Mitgliedsverein – Kreissportbund begrüßt Voltigierer

Der Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge heißt den Förderverein Voltigiersport Reit- und Fahrverein „Gestüt am Wilisch“ e.V. als jüngstes Mitglied willkommen. KSB-Geschäftsführer Dietmar Wagner (Foto, r.) überreichte vor Kurzem die Mitgliedsurkunde.
In dem 2017 gegründeten Verein aus Dippoldiswalde mit inzwischen rund 40 Mitgliedern bekommen insbesondere Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, beim Voltigieren Turnübungen und Kunststücke auf dem Rücken der Pferde einzustudieren. Die Nachwuchsförderung ist ein wichtiges Anliegen des Vereins. Das jüngste KSB-Mitglied arbeitet zudem eng mit dem Reit- und Fahrverein „Gestüt am Wilisch“ im Kreischaer Ortsteil Lungkwitz zusammen.

Vorsitzender des Fördervereins Voltigiersport Reit- und Fahrverein „Gestüt am Wilisch“ e.V. ist seit Jahresbeginn der 42-jährige Schmiedeberger Andreas Seyffarth (Foto, Mitte). Er war zuvor als Fußball-Übungsleiter bei der SG Stahl Schmiedeberg aktiv, konnte dieses Ehrenamt aber aus beruflichen Gründen nicht mehr ausfüllen. Über seinen eigenen Nachwuchs kam er mit dem Förderverein Voltigiersport Reit- und Fahrverein „Gestüt am Wilisch“ e.V. in Kontakt.
Vor ein paar Monaten wurde Andreas Seyffarth zum Vorsitzenden gewählt. Nun freut er sich auf seine Aufgaben in dem neuen Verein. Weitere Ansprechpartnerin ist auch die erfahrene Schatzmeisterin Cornelia Radolf.

Der aktuell 316. Verein des KSB bietet in seiner einzigen Abteilung mehrere Voltigier-Gruppen in verschiedenen Leistungsklassen an. Die jüngsten Vereinsmitglieder trainieren auf einem Gestüt in der Gemeinde Bannewitz. Die L-Gruppe und die Schritt-Gruppe sind auf einem Pferdehof im Kreischaer Ortsteil Quohren aktiv. Es gibt aktuell mehrere Trainerinnen. Der Verein ist zudem offen für weitere Übungsleiter. Einstudiert werden die Darbietungen der Voltigierer auf zwei Pferden.
(skl/Foto: privat)