Aktuelle Infos


15. Mai 2020

Nach Saisonabbruch 2019/20: Keine Meister, keine Absteiger, aber Aufsteiger und Pokalduelle

Der Kreisverband Fußball KVFSOE hat nach seinem Beschluss zur Beendigung der aktuellen Saison nun mehrere Ordnungsänderungen und Festlegungen für den Männer- und Nachwuchsbereich getroffen. Dazu zählen, dass es keine Absteiger und auch keine Meister gibt. Aufsteigen darf indes der Tabellenführer der jeweiligen Staffel (Stand 13.03.2020) gemäß der Quotientenregelung. Verzichtet die jeweilige Mannschaft darauf, darf der Tabellenzweite das Aufstiegsrecht stattdessen wahrnehmen. Dies muss genauso wie ein möglicher Mannschaftsrückzug verpflichtend von den Vereinen bis zum 15.06.2020 per unwiderruflicher Erklärung an die Geschäftsstelle (E-Mail an: geschaeftsstelle@kvfsoe.de) abgegeben werden. Im Fall von Mannschaftsrückzügen wird es keinen zusätzlichen Aufsteiger geben. Die Staffeln für 2020/21 werden so wie gemeldet gebildet.

Darüber hinaus wurde der Beschluss des Vorstandes des Sächsischen Fußball-Verbandes (SFV) vom 13.12.2019 zur Spielklassenreform im Männerbereich bezüglich der zeitlichen Umsetzung aufgehoben. Die neue Struktur wird demnach nicht zum Spieljahr 2021/22 eingeführt, dementsprechend fungiert die Spielzeit 2020/21 auch nicht als Qualifikationssaison. Der SFV-Spielausschuss wird beauftragt, eine neue Beschlussvorlage zur zeitlichen Umsetzung zu erarbeiten.

 

Die Pokalwettbewerbe 2019/20 sollen indes soweit möglich zu Ende geführt werden, gegebenenfalls auch nach dem 30.06.2020. Die noch auszutragenden Partien sind in einem Zeitraum ab14 Tage nach der behördlichen Wiederfreigabe des Sportbetriebs bis zum Meldetermin an den übergeordneten Verband durchzuführen. Der Meldetermin für die Kreispokalsieger an den SFV ist auf den 31.08.2020 festgesetzt worden.

Finden zudem Pokalspiele 2019/20 der Juniorinnen oder Junioren nach dem 30.06.2020 statt,bleiben die Spielerinnen bzw. Spieler in ihrer Altersklasse spielberechtigt.

 

Mehr zu dem Thema unter kvfsoe.de.

 

Bei den Männern im Bereich des KVFSOE wären folgende erstplatzierte Teams aufstiegsberechtigt. Bei einem Verzicht dürfen die zweitplatzierten Mannschaften nachrücken:

 

Kreisoberliga:

  1. SV Chemie Dohna
  2. 1. FC Pirna

 

Kreisliga A:

1. SV Rabenau

2. SpG Lohmen/Wehlen

 

Kreisliga B:

1. VfL Pirna-Copitz III

2. SV Struppen

 

Erste Kreisklasse Ost

  1. SC Einheit Bahratal-Berggießhübel
  2. SpG Neustadt II/Stolpen II

 

Erste Kreisklasse West:

  1. TSV Seifersdorf
  2. SpG Gorknitz II/Sachsen Müglitztal

 

Hier geht es zu den konkreten Spielordnungsänderungen:
https://kvfsoe.de/wp-content/uploads/2020/05/05122020_Ordnungsaenderungen.pdf

 

(skl/kvfsoe/Foto: skl)