Aktuelle Infos


13. Dezember 2019

Justus Strelow holt starken 5. Platz im IBU-Cup

Was für ein Auftakt nach dem Aufstieg! Biathlet Justus Strelow von der SG Stahl Schmiedeberg  hatte nach seinem Wechsel vom Alpen-Cup-Team in das deutsche IBU-Cup-Team ein starkes Rennen hingelegt. Nach seinen beiden Siegen am vergangenen Wochenende beim Alpencup Obertilliach  hatte der 22-Jährige aus Hermsdorf/Erzgebirge unter der Woche nachträglich noch die Chance, wieder in der zweithöchsten internationalen Wettkampfserie zu starten.

Bereits am Donnerstag musste der aktuell beste sächsische Biathlet im italienischen Ridnaun-Val Ridanna ran. Bei seinem ersten IBU-Cup-Start legte Strelow nach gelungener Qualifikation im Super Sprint los wie die Feuerwehr. Der junge Sportsoldat blieb nach drei von vier Schießen fehlerfrei und lag auf Medaillenkurs. Ein Fehler im letzten Schießen kostete den in Oberhof trainierenden Hermsdorf er jedoch den möglichen Podestplatz. „Es war ein gelungener Auftakt, auch wenn bis zum letzten Schießen das Podest durchaus machbar war“, sagte Strelow, der als Fünfter bester deutscher Starter war. Den Sieg holte Lars Helge Birkeland aus Norwegen. Am Sonnabend geht es Ridnaun-Val Ridanna mit einem Sprintrennen weiter.

(skl/Foto: privat)