Aktuelle Infos


16. Februar 2021

Doppelsilber! Justus Strelow so erfolgreich wie nie im IBU-Cup

In Topform zum nächsten Erfolg: Nach seinem EM-Sieg in der Single-Mixed-Staffel vor zwei Wochen hat Biathlet Justus Strelow von der SG Stahl Schmiedeberg nun nachgelegt. Der 24-Jährige aus Hermsdorf/Erzgebirge (l.) hat am Sonnabend sein bestes Ergebnis im IBU-Cup erzielt. Beim Sprintrennen im slowakischen Brezno-Osrblie erkämpfte sich Strelow den zweiten Rang. Fehlerfrei im Schießen erreichte er mit einem Rückstand von 27,3 Sekunden auf den norwegischen Tagessieger Haavard Gutuboe Bogetveit die zweitschnellste Zeit. Die drei nachfolgenden Plätze belegten weitere Norweger.

Der junge Sachse zeigte tags darauf in der Verfolgung in dieser zweitwichtigsten internationalen Rennserie erneut eine starke Leistung. Beim deutschen Doppelerfolg belegte Strelow 14,8 Sekunden hinter dem siegreichen Philipp Nawrath (SK Nesselwang) und noch vor einem Sextett aus Norwegen wieder den Silberrang. Beide deutschen Medaillengewinner hatten sich jeweils nur einen Schießfehler geleistet. 

“Es macht schon sehr viel Spaß, wenn die ganzen Mühen mit so guten Ergebnissen belohnt werden, und das macht es dann natürlich auch ein wenig leichter, das letzte Quäntchen aus sich rauszuholen”, sagte Strelow. “Insgesamt bin ich froh, dass meine Laufform wieder konkurrenzfähig ist und ich auch am Schießstand meine Stärken gut ausgespielt habe. Ich habe in den letzten beiden Rennen meine Leistung abgerufen und freue mich, dass ich damit auch aufs Podium laufen kann. 

Bei den Frauen gewann Vanessa Voigt (SV Rotterodebeide Rennen im Sprint und in der Verfolgung für Deutschland. Die ebenfalls fehlerfreie Anna Weidel (WSV Kiefersfelden) sicherte sich zudem im Sprint noch Bronze. Anders als bei der schwarz-rot-goldenen Mannschaft bei den derzeitigen Weltmeisterschaften in Pokljuka war die zweite Reihe im deutschen Biathlon-Nationalkader im rund 700 Kilometer entfernten Brezno-Osrblie mit drei Siegen in vier Rennen und drei weiteren Medaillen rundum erfolgreich. 

“Am vergangenen Wochenende hat es wirklich sehr gut funktioniert, hoffentlich können wir als Team den Schwung mit in die zweite Woche hier in Osrblie nehmen”, so Strelow. In dieser Woche steht in der slowakischen Wettkampfstätte gleich der nächste IBU-Cup an. Am morgigen Mittwoch geht es los mit den Einzelrennen, es folgen bis Sonntag Staffel-, Sprint- und Verfolgungswettbewerbe. 

(skl/Foto: privat/Justus Strelow)