Aktuelle Infos


20. Januar 2020

Jessica Tiebel gewinnt EM-Silber in U23-Wertung

Beim Weltcup im norwegischen Lillehammer hat Rennrodlerin Jessica Tiebel vom RRC Altenberg den zehnten Rang belegt. Die 21-jährige Physikstudentin aus Geising war damit am Sonnabend zweitbeste Deutsche hinter der drittplatzierten Julia Taubitz vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal.

Da im Rahmen des Weltcups auch die Europameisterschaften ausgetragen wurden, bedeutet dies für Jessica Tiebel,dass sie Silber in der EM-U23-Wertung gewonnen hat. Gold ging hierbei an die 21-jährige Madeleine Egle aus Österreich, die beim Weltcup auf Rang sechs fuhr.

RRC-Athletin und EM-Achte Jessica Tiebel hatte am Ende einen Rückstand von 0,800 Sekunden auf Tagessiegerin Tatjana Iwanowa. Die Russin konnte somit ihren Europameistertitel erfolgreich verteidigen.

Auf der Olympiabahn von 1994 fuhr die Russin zum vierten Mal zu EM-Gold. In einem spannenden Rennen verwies die 28-Jährige Weltcup-Gesamtführende die neue Vize-Europameisterin Julia Taubitz, die nach dem ersten Lauf noch in Führung gelegen hatte, auf Platz drei. Den zweiten Rang bei dem Weltcuprennen sicherte sich die US-Amerikanerin Summer Britcher. EM-Bronze ging an Victoriia Demchenko aus Russland. (skl/Foto: RRC Altenberg)

 

Die weiteren EM-Medaillen gingen an:

 

Männer:
GOLD:  Dominik Fischnaller (Italien)
SILBER:  Semen Pawlischenko (Russland)
BRONZE:  Roman Repilow (Russland)

 

Doppelsitzer:
GOLD:  Wladislaw Antonow/Aleksandr Denisew (Russland)
SILBER: Thomas Steu/Lorenz Koller (Österreich)
BRONZE:  Wladislaw Juschakow/Juri Prochorow (Russland)

 

Team-Staffel:
GOLD:  Österreich
SILBER:  Italien
BRONZE: Lettland
(Platz 4: Deutschland)