Aktuelle Infos


14. Januar 2021

„Ice on Fire“ beim Anschubtraining

Wie trainiert ein Bobfahrer? Diese Frage beantworten der Magdeburger Paul Krenz und weitere Anschieber aus dem Bobteam Oelsner in ihrem neuen VLOG “Ice On Fire” auf dem Online-Portal YouTube. Reinschauen lohnt sich! Die Kufensportler sind im Trainingszentrum in Oberhof zu Gast. In dem knapp zehnminütigen abwechslungsreichen Video zeigen sie hautnah, wie das Bobtraining funktioniert und setzen ihren Fokus vor allem auf die Anschubtests.  

Meiner Meinung nach ist dies das wichtigste Training für einen Anschieber“, sagt Krenz, der 2019 und 2020 jeweils mit dem damaligen Bobteam von Nico Walther WM-Bronze geholt hatte. „Wir müssen den Bob schließlich möglichst schnell von 0 auf 100 beschleunigen. Um darin besser zu werden, üben wir das mehrmals pro Woche.“

 

Krenz und mehrere seiner Mannschaftskollegen müssen gerade eine Zwangspause einlegen. Ihr Pilot, Junioren-Weltmeister Richard Oelsner vom BSC Sachsen Oberbärenburg, musste nach einer weiteren Verletzung vor wenigen Tagen beim Europacup in Altenberg seine WM-Träume endgültig begraben. Die Saison ist für den Altenberger Oelsner und sicherlich auch für einige seiner Anschieber vorbei. Ein paar von ihnen könnten aber womöglich noch für andere deutsche Teams starten.  

 

Hier geht’s zum Video (VLOG): https://www.youtube.com/watch?v=CGiWB50E6CI&feature=youtu.be 

 

(skl/Foto: privat)