Aktuelle Infos


11. Dezember 2019

Heidenau siegt zum Hinrundenabschluss klar

Mit einem weiteren Offensivfeuerwerk haben die Handballfrauen des SSV Heidenau den siebten Saisonsieg in der Verbandsliga Ost eingefahren. Das mit 313 Treffern aktuell angriffsstärkste Team der Staffel gewann im Heimspiel gegen die Reserve von Koweg Görlitz mit 33:24 (20:10). Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten sich die Mannschaft von Trainer Dirk Stumpe ab der 13. Minute absetzen. Bereits zur Halbzeitpause hatte der SSV, bei dem insgesamt acht der neun Feldspielerinnen trafen, einen Vorsprung von zehn Treffern auf die Gäste.

Die Görlitzerinnen konnten nach dem Seitenwechsel noch bis auf 20:26 verkürzen (45. Minute), doch der Tabellenneunte kam nicht mehr entscheidend heran. Heidenaus mit zehn Treffern erfolgreichste Spielerin Janine Tschöcke markierte 64 Sekunden vor Schluss das 33:23, die mit acht Treffern beste Görlitzerin Victoria Grätz markierte den Endstand.

Die in der Vorsaison noch abstiegsbedrohten Heidenauerinnen haben die Hinrunde nun mit sieben Siegen und drei Niederlagen abgeschlossen. Herbstmeister ist der noch ungeschlagene Spitzenreiter, der am Sonnabend ab 17 Uhr beim viertplatzierten HC Sachsen Neustadt-Sebnitz seine weiße Weste wahren will.

Der SSV hat nun fast fünf Wochen Pause bis zum Rückrundenstart. Am 12. Januar 2020 kommt es dann in eigener Halle zur Spitzenduell gegen den punktgleichen Tabellenzweiten Sportfreunde 01 Dresden. Das Hinspiel hatten die Dresdnerinnen mit 30:24 gewonnen. (skl/Foto: skl)