Aktuelle Infos


18. Dezember 2019

HC Sachsen ringt Spitzenreiter nieder

Coup in Neustadt: Der Titelkampf ist vor der mehrwöchigen Weihnachtspause wieder etwas spannender geworden. Zum Abschluss der Hinrunde in der Verbandsliga Ost haben die Handballfrauen vom HC Sachsen Neustadt-Sebnitz am Sonnabend dem Spitzenreiter SG Klotzsche die ersten Punkte abgenommen. Der bisher verlustpunktfreie Staffelprimus kassierte am Sonnabend im Neustädter Sportforum eine 25:27-Niederlage.

Nach einer dreiminütigen Abtastphase zum Auftakt eröffnete Nicole Eckardt den Torreigen für den HCS, der nach einer Vietrelstunde bereits mit 7:2 führte. Angefeuert von den lautstarken Fans im Sportforum überstanden die Gastgeberinnen auch eine kurze Schwächephase vor und nach dem Seitenwechsel. Zur Pause führten sie 11:9. Zielstrebig und konzentriert im Angriff und in der Abwehr hielten die Neustädterinnen die Gäste in der zweiten Halbzeit weiter auf Distanz. Dem Team von Bernd Berthold unterliefen wenig Fehler, die gesamte Mannschaft zeigte eine klasse Leistung. Dennoch wurde es in der Schlussphase noch einmal richtig spannend. Teresa Bein und die mit sechs Treffern erfolgreichste HCS-Spielerin Felicitas Storm stellten dort jeweils wieder die Zwei-Tore-Führung für das vom Publikum gefeierte Heimteam her. Klotzsche vergab in der letzten Minute noch einen Siebenmeter. Der völlig verdiente Überraschungerfolg war perfekt.

Der HCS liegt nun punktgleich mit den zweitplatzierten Sportfreunden 01 Dresden und dem Dritten SSV Heidenau mit sieben Siegen aus zehn Spielen auf Rang vier. (skl/ Foto: skl)