Aktuelle Infos


11. Dezember 2020

Handballspiele frühestens wieder ab März 2021

Lange Winterpause für den Handballsport in Sachsen: Wie der Landesverband HVS mitteilt, wird die laufende Saison unterbrochen bis Ende Februar. Das Verbandspräsidium folgte damit einem Vorschlag der Technischen Kommission des HVS. Der Spielbetrieb auf Verbandsebene wird für Erwachsene, den Nachwuchs und im Pokal bis zum 28. Februar 2021 ausgesetzt.  

Der Wiedereinstieg in den Spielbetrieb wird fürs Erste für Mitte/Ende März geplant. Lockdownbedingt finden seit Anfang November keine Handballpartien auf Landes-, Bezirks- und Kreisebene mehr statt.

Die Rahmenspielpläne werden entsprechend angepasst und noch veröffentlicht. Dabei bleibt es das Ziel, die Pokalsieger im HVS-Landskron-Pokal auszuspielen, sowie eine Wertung der Saison in den Sachsen– und Verbandsligen bei den Erwachsenen und dem Nachwuchs zu erreichen, so der HVS. Für diese Wertung hat jede Mannschaft in ihrer Liga zumindest einmal gegen die übrigen Gegner gespielt zu haben. 

Was den Spielbetrieb in den Spielkreisen und Spielbezirken angehtempfiehlt das Präsidium des HVS diesen Spielebenen den Spielbetrieb ebenfalls bis zum 28. Februar 2021 zu unterbrechen. In der jüngeren Vergangenheit waren die Gremien auf Bezirks- und Kreisebene den coronabedingten Entscheidungen des Landesverbands gefolgt. 

(hvs/skl/Foto: skl)