Aktuelle Infos


29. September 2010

Hainsberger Schwimmnachwuchs ist Sachsenmeister

 

SiegerKipo_2_1.jpgAm vergangenen Samstag fand das Landesfinale im Staffelschwimmen des Sächsischen Schwimmverbandes statt. Vom Hainsberger Sportverein hatten sich vier Staffeln über die Vorkämpfe dafür qualifiziert. Jüngste Teilnehmer waren dieses mal die Jahrgänge 2002/2001 die ihre Wettkämpfe noch gemeinsam männlich wie weiblich absolvieren. Leider mussten im Vorfeld zwei Leistungsträger absagen, so dass die Chancen eher schlecht standen. Trotzdem kämpften Josephine Oelschlägel, Leonora Shijaku, Sophie Fabian, Johanna Nitzsche und Lukas Klapper verbissen und gewann sogar die 4 x 25m Brust Staffel. Am Ende der 6 Staffeln erreichten die jüngsten einen guten 10.Platz im Starterfeld von 12. Mannschaften.

 

Besser machten es da die Jungen Staffel der Jahrgänge 1999/2000. Nach dem Vorkampf standen sie noch mit 5 sec Rückstand als Zweiter in den Startlisten. Motiviert dies zu ändern gingen Ludwig Teßmar, Hannes Kern, Johann Hentzschel, Phillip Grunze, Alexander Krahl, Benjamin Wilde und Benedikt Oelschlägel an den Start. Was nun folgte war eine einmalige Demonstration der guten Nachwuchsarbeit im Verein. Alle fünf geschwommen Staffeln wurden souverän gewonnen, zum Teil mit über 5 sec Vorsprung auf den nächst Platzierten. Die Freude war riesig, gewann die Jungs doch mit über 19sec Vorsprung vor der Mannschaft der 1. Dresdner Schwimmgemeinschaft. riesig. Mit dieser tollen Leistung brauchen die Sachsen Meister den bundesweiten Vergleich in ganz Deutschland nicht scheuen. “ Die Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Jugend (DMSJ) dieser Altersklasse findet wieder im Jahr 2011 statt.“ erklärt Trainer Sebastian Halgasch. „Mit dieser Leistung sind wir unter den Top 3 Deutschland weit.“ freut sich Halgasch weiter.

Abgerundet wurde dieses tolle Ergebnis durch die zwei 3.Plätze der Jungs und Mädels der Jahrgangsgruppen 1994 bis 1996. Beide Mannschaften erreichten dabei das maximal Mögliche, gingen bei den besser Platzierten Vereinen doch hauptsächlich Sportschüler an den Start. „Mit drei mal Training in der Woche, kann sich diese Leistung durch aus sehen lassen.“

freut sich Sebastian Halgasch.

Viel Zeit zum freuen haben die HSV-Schwimmer nicht, schon am kommenden Wochenende findet mit den Bezirkssprintmeisterschaften in Riesa der nächste Höhepunkt statt. “ Dort wollen wir unsere Spitzenposition im Bezirk Dresden verteidigen.“ zeigt sich Halgasch motiviert. Gemeldet sind 12 Vereine und 206 Sportler. Der Hainsberger SV wird mit der größten Anzahl von 43 Sportlern aller Vereine an den Start gehen.(Halgasch)