Aktuelle Infos


29. Januar 2020

Goldenes Wochenende für Altenberger Rennrodelnachwuchs

Mit der Siegerehrung in der Kombinationswertung aus Athletik und Rennrodeln fanden die Sparkassen Landesjugendspiel e 2020 der Wintersportarten am  Sonntag ihren Abschluss am ENSO-Eiskanal. Vom RRC Altenberg konnten zwei Lokalmatadoren im Kohlgrund Medaillen gewinnen. Silas Sartor fuhr dort in der Altersklasse Jugend C2 zu Gold. Er hatte dabei nach zwei Läufen 0,567 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Finnian Zimmermann. Der junge Rennrodler vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal hatte im Athletikwettbewerb noch vor Silas Sartor gelegen.

Silber in der Jugend E bei den Sparkassen Landesjugendspielen holte Emma Müller. Leon Lieber kam in der Jugend C2 auf Rang vier. Emil Lieber und Bastian Dietze belegten in ihrer Altersklasse die Plätze vier und zehn.

Parallel zu den Nachwuchswettkämpfen in Sachsen fanden am vorigen Wochenende in Winterberg die Deutschen Meisterschaften der Jugend B statt.  Hier erkämpften sich Hannes Röder vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal und Jannes Degenhardt vom RRC Altenberg den Meistertitel. Eine weitere Goldmedaille gab es für Hannes Röder und Jannes Degenhardt gemeinsam mit der Oberwiesenthalerin Xenia Heinicke  im Mannschaftswettbewerb. In den Einzelrennen erreichten die RRC-Starter folgende Platzierungen:  Jannes Degenhardt  wurde Fünfter,  Willi Grafe-Walther Neunter. Auf Platz zwölf fuhr Robin Noack, Rang  19. ging an Florian Günther, auf Platz 21 fuhr Emily Merker. (skl/RRC/Foto: RRC)