Aktuelle Infos


20. Januar 2020

Gold und Silber nach erstem WM-Sieg

Orientierungsläufer Helmut Conrad vom SV „Einheit“ Krippen hat seine Medaillensammlung bei den im österreichischen Seefeld stattfindenden World Masters im Ski-Orientierungslauf erweitert.  Der für den USV TU Dresden startende 79-Jährige aus Ostrau erkämpfte sich auf der Langstrecke sein zweites WM-Gold in der Altersklasse H80 vor der Konkurrenz aus Finnland. Nach 4,9 Kilometern und 100 Höhenmetern hatte er 2:44 Minuten Vorsprung von dem zweitplatzierten Finnen Toivo Ryyppo. Darüber hinaus holte Conrad auf der Mittelstrecke Silber. Souveräner Senioren-Weltmeister wurde hier Veijo Tahvanainen aus Finnland. Am vergangegen Mittwoch hatte der Ostrauer bereits die Goldmedaille im Sprint gewonnen.

Die Ski-Orientierungslauf-WM der Senioren findet im Rahmen der dritten Winter World Masters Games mit dem Hauptaustragungsort Innsbruck mit Entscheidungen in mehreren Sportarten statt. Die Winter World Masters Games sind das weltweit größte Wintersport-Festival für Sportler im Alter von über 30 Jahren. Ski-Orientierungslauf ist ein Ausdauer-Wintersport der Navigation und Langlaufen in anspruchsvollem Gelände auf unterschiedlich präparierten Strecken vereint.
(skl/Foto: KSB)