Aktuelle Infos


16. Juni 2020

Gelungener Saisonauftakt der Leichtathleten

Auf die Plätze, fertig, los! Der Kreisfachverband Leichtathletik Sächsische Schweiz/Osterzgebirge (KFV) ist am vergangenen Sonnabend mit einem ersten Wettkampf ohne Publikum während der noch geltenden Corona-Einschränkungen in die Freiluft-Saison gestartet. Die „Volksbank-Leichtathletik-Meisterschaften des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit Rahmenwettbewerben“ mit beschränkter Teilnehmerzahl fanden im Freitaler „Stadion des Friedens“ statt.

Auch wenn bei vielen Athleten die lange Pause noch spürbar war, so gab es doch schon einige beachtliche Leistungen zu sehen.

Die 14-jährige Elisa Karsties von der SG Weißig 1861 war mit 33,39 Metern in Speerwerfen von allen Startern am nächsten an der Norm für den sächsischen Landeskader dran. Sie verfehlte die Vorgabe nur um 61 Zentimeter.

Starke Sprintergebnisse über 100 Meter lieferten Alexander Kempe vom LSV Pirna in der Jugend U18 mit 11,65 Sekunden und Moritz Wagner (SG Weißig 1861) in der Jugend U20 in 11,43 Sekunden sowie über 75 Meter der Jugend U14 Lennox Gyulai (SG Lok Hainsberg) in 10,64 Sekunden.

Bei den als Volksbank-Kreismeisterschaft ausgetragenen Disziplinen im Langsprint (200 Meter bzw. 300 Meter) und im Hürdenlauf waren die SG Lok Hainsberg, der LSV Pirna und die SG Weißig 1861 mit jeweils  vier Titeln am erfolgreichsten.

Im Gegensatz zu nahezu allen Sportverbänden und -vereinen in ganz Deutschland hat der hiesige KFV in der Coronavirus-Krise nicht gleich alle Wettkampftermine bis zu den Sommerferien abgesagt. Der ursprüngliche Termin für das ursprünglich geplante Kernwochenende der Sparkassen-Kreis-Kinder- und Jugendsportspiele 2020 am vergangenen Sonnabend im Stadion des Friedens in Freital blieb auf dem Schirm. Und die jüngsten Lockerungen des Freistaates ermöglichten, doch wieder einen kleineren Wettkampf ohne Publikum durchzuführen.

Mitte Mai begannen erste Planungen für ein kleines, den aktuellen Rahmenbedingungen angepasstes Sportfest. Die SG Lok Hainsberg übernahm die Federführung bei der Organisation und wurde maßgeblich von der SG Weißig 1861 und dem KFV unterstützt. So konnten sich die Talente des Landkreises mit wenigen anderen die ersten Nachwuchssportler in ganz Deutschland, die nach der Corona-Pause wieder ihre Kräfte in einem Wettkampf messen konnten. Durch die Einbindung einzelner Disziplinen aus dem Volksbank-Kreismeisterschaftsprogramm wurde die Veranstaltung noch zusätzlich aufgewertet.

Nun laufen beim KFV die Planungen für die Leichtathletikwettbewerbe der diesjährigen „Sparkassen Kinder- und Jugendsportspiele“ auf Hochtouren, die am 11. Juli 2020 nachgeholt werden können. Auch dabei spielt der KFV im Landkreis wieder eine Vorreiterrolle in Sachsen. Viele andere Kreise hatten diese Veranstaltung aufgrund der Coronavirus-Entwicklungen für ihre Leichtathleten bereits im Frühling ersatzlos gestrichen.

(dpö/skl/Foto: skl)