Aktuelle Infos


18. Oktober 2020

Ganz oben angekommen

Mit einem 12:0-Heimerfolg im Spitzenspiel gegen den TB/ASV Regenstauf haben die Tischtennisfrauen der SG Motor Wilsdruff vorerst die Tabellenführung in der Regionalliga übernommen. Gegen die Gäste aus Bayern gewann das Team mit der neuen Mannschaftleiterin Alwine Scherber, Selina Langholz, Lisa Wolschina und Lisa Bormann am Sonnabendnachmittag alle Partien. „Zweifellos ein super Ergebnis“, sagte Teamsprecherin Lisa Bormann nach dem überraschend deutlichen Erfolg der auch nach drei Spieltagen verlustpunktfreien Motor-Damen. Zwar war Regenstauf nur mit drei Spielerinnen angetreten. Jedoch hatte der bis dahin noch ungeschlagene Tabellendritte zuvor Schlusslicht LTTV Leutzscher Füchse II mit 7:5 bezwungen. Die ausgefallenen drei Einzelduelle der jeweils vierten Gegnerin waren wie später bei der SG auch hier mit 0:3 gewertet worden. Die Wilsdrufferinnen ließen auch in ihren neun anderen Einzeln nichts anbrennen. Den Schlusspunkt setzte Lisa Bormann, die nach 0:2-Satzrückstand noch mit 3:2 gegen Polina Goldenberg gewann.

Wilsdruff steht nun verdient an der Spitze der vierthöchsten deutschen Spielklasse – ein schönes, verfrühtes Geschenk für Mario Gnannt, den Vorsitzenden der SG, der am Dienstag 60 Jahre alt wird. Die nächsten beiden Regionalliga-Partien stehen am 7. November auswärts bei der TSG Thannhausen (13.00 Uhr) und zum nächsten Topspiel bei der 3. Mannschaft vom TSV Schwabhausen (18.30 Uhr) an.

(skl/Foto: privat/SGM)