Aktuelle Infos


22. April 2010

Frühjahrspreis der Steher am 02. Mai 2010 auf der Heidenauer Radrennbahn

LA9W8063_1.JPGDie Ostsächsische Sparkasse Dresden präsentiert  den Frühjahrspreis der Steher auf der Radrennbahn in Heidenau. Beginn der Veranstaltung ist 14.00 Uhr. Nach dem langen Winter fiebern die Radsportfans dem ersten Steherrennen im Jahr 2010 entgegen. In Erwartung sonnigen  Wetters sind die Vorbereitungen für den Renntag weitestgehend abgeschlossen. Im A-Lauf  streiten 3 Finalteilnehmer der Europameisterschaften des Jahres 2009 um den Sieg: Vizeeuropameister und Deutscher Meister Mario Vonhof (D) trifft auf den 3. der EM Peter Jörg (CH) und auf den EM-4. Jan-Eric Schwarzer (D). Der Leipziger Ronny Freiesleben  und der Peitzer Patrick Wolfrum komplettieren das Feld. René Heinze vom heimischen SSV wird  als Lokalmatador versuchen die Konkurrenz zu ärgern und sich einen vorderen Platz zu sichern. Wie immer sind die ersten Rennen wichtig für die Standortbestimmung und werden deshalb von allen Fahrern sehr ernst genommen. Der Sieger wird in 3 Läufen ermittelt

(15 km, 20 km, 25 km). Die Konstellation im Fahrerfeld verspricht spannenden Stehersport.

Der guten Heidenauer Tradition folgend, auch Nachwuchsfahrern die Chance zu geben im Wettkampf Erfahrungen zu sammeln, sehen die Zuschauer auch ein B-Rennen mit 2 Läufen.

Der Nürnberger Marcin Latussek, der Geraer Danilo Kupfernagel sowie Lars König aus Berlin und Jörg Bauer und Thomas Heeger aus Leipzig werden sich mit den Chemnitzern Peter Knobloch und Ingo Berbig auseinandersetzen. Mit Sven Lohse und Holger Ehnert kommen auch 2 Chemnitzer Schrittmacher nach Heidenau. Für alle heißt es Erfahrung sammeln auf der schwer zu fahrenden Heidenauer Radrennbahn, um zu gegebener Zeit bei den „Großen“ mitmischen zu können.

Besonders erfreut sind wir darüber, dass wir den Zuschauern am Renntag den amtierenden Deutschen Meister im Sprint, unseren Carsten Bergemann, präsentieren können. Er wird seine Trainingsgruppe vorstellen. Ein interessantes Projekt, an dem Carsten seit 2008 mitarbeitet.

Für die Freizeitsportler besteht wieder die Möglichkeit ab 10.00 Uhr auf der Bahn zu trainieren. Ab 11.00 Uhr werden dann die Rundenzeiten genommen. Auf der Bahn besteht Helmpflicht.

Auch für die Kinder ist wieder das Sportmobil des Kreissportbundes präsent. Dort kann man sich bei vielfältigen sportlichen Angeboten mit anderen messen.

Selbstverständlich ist in bewährter Weise für das leibliche Wohl während der Veranstaltung gesorgt.

So ganz nebenbei ist es sicher besonders interessant für die Zuschauer, den Fortgang der Bauarbeiten am neuen Gebäude an der Radrennbahn zu begutachten.

(SSV Heidenau)