Aktuelle Infos


27. Januar 2011

Friedrich und Zenker stark in Calgary

PC192251_1.JPGDie deutsche Junioren-Nationalmannschaft im Bobsport befindet sich gegenwärtig in Übersee. Dort bereiten sie sich auf die Weltmeisterschaften in Park City, der Olympiabahn von 2002, vor. Dazu gehörte auch diese Woche die Teilnahme am America`s Cup in Calgary. Auf der 1475 m langen Bahn mit ihren 14 Kurven standen je zwei Wettbewerbe im Zweier und Vierer an. Mit besonderem Interesse verfolgen wir natürlich das Abschneiden der Athleten unsers Landkreises.

Francesco Friedrich, der letztes Wochenende in Abwesenheit, erstmals den Gesamt-Europacup im Zweierbob gewonnen hatte, kam in allen vier Wettbewerben die er bestritt auf den zweiten Platz. Der Pirnaer, der für den SC Oberbärenburg startet, musste sich dabei dem bereits weltcuperfahrenen Maximilian Arndt beugen. Im Zweier ging er einmal mit Marko Hübenbecker (Königssee) und einmal mit Roman-Mark Stoutjesdjik (Winterberg) ins Rennen. Die Rückstände betrugen 0,36 bzw. 0,12 sec. Auch im Vierer wurde mit verschiedenen Besatzungen getestet. Immer dabei sein Bruder David, der einmal auf 2 und einmal auf 4 saß, und Janis Bäcker (Winterberg). Dazu gesellten sich Tino Paasche (Potsdam) und sein Zweierpartner  Stoutjesdijk. Die Rückstände zum Sieger waren 0,53 bzw. 0,82 sec.

Besser noch als Friedrich präsentierte sich Carolin Zenker, ebenfalls SC Oberbärenburg. Die 24-Jährige konnte beide Zweierkonkurrenzen für sich entscheiden. Im ersten Rennen mit Lisette Thöne (Winterberg) fuhr sie 0,73 sec schneller als die Zweitplatzierten. Beim zweiten Mal saß Franziska Bertels (Oberhof) mit im Bob. Da betrug der Vorsprung 0,48 sec. Nach der Teilnahme am America`s Cup ging es mit dem Flugzeug weiter nach Salt Lake City. Die Juniorenweltmeisterschaft beginnt am 1.Februar. Die Entscheidungen fallen am Wochenende 5. und 6. Februar. (WoVo)