Aktuelle Infos


18. Februar 2021

Freitaler Trikots für Afrika

Nach der erfolgreichen Fusion im vorigen Sommer und der kompletten Ausstattung aller Abteilungen mit neuen Sportsachen in neuem Design mit dem Logo vom neu gegründeten Sportclub Freital hat der Verein eine Lösung gefunden, wie die Wettkampfkleidung der Vorgängervereine noch Verwendung finden könnte.

“Die Trikotsätze waren zu schade, um sie zu entsorgen”, erklärt Paul Leiteritz, der neue Geschäftsführer des SCF. “Die Garnituren sollten daher gespendet werden.”

Durch den Übungsleiter Wolfgang Partzsch entstand der Kontakt zum afrikanischen Verein Tangeni Shilongo Namibia” (Foto), dem zahlreiche Jerseys übergeben wurden.  

Der Verein im Südwesten Afrikasder 2015 gegründet wurde, setzt sich unter anderem für die Förderung von Kinder-, Jugend- und Familienhilfe und der Förderung von nicht staatlichen Organisationen ein. Die Trikots des FV Blau-Weiß Stahl Freital finden seit Ende 2020 im Sportunterricht in der namibischen Küstenstadt Swakopmund eine großartige Verwendung. Der Freitaler Coach Partzsch habe die Umsetzung der Trikotspende organisiert. Ihm gebühre dafür ein großer Dank, so Leiteritz. 

Auch die ehemaligen Trikots des Hainsberger SV kommen dem guten Zweck zugute. Die Trikots finden in Mosambik, dem Geburtsland des SCF-Nachwuchstrainers und Integrationsbeauftragten Candido Mahoche, ihre Verwendung. Candido hat dankenswerterweise den Kontakt zu David Malembana hergestellt. Bereits in den vergangenen Jahren wurden Mannschaften in Mosambik mit Trikots des ehemaligen Hainsberger SV ausgestattet”, erklärt Leiteritz. Candido Mahoche pflege weiterhin einen engen Kontakt zu seinem Geburtsland im Südosten Afrikas. 

Der neue Freitaler Mehrspartenverein, der 2020 aus den drei Vereinen Hainsberger SV, FV Blau-Weiß Stahl Freital und SG Motor Freital hervorgegangen war, ist froh darüber, mit der Sachspende der Trikotsätze Sportler und Nachwuchsfußballer in Namibia und in Mosambik glücklich gemacht zu haben. 

 

(scf/skl/Foto: privat)