Aktuelle Infos


20. Dezember 2010

Erster Podestplatz für Friedrich im Vierer

PC192251_1.JPGDer Siegerpilot von der Zweierbobentscheidung beim FIBT SolarWorld-Europacup auf der Altenberger Rennschlitten- und Bobbahn Francesco Friedrich hatte sich mit seinem Team für den Vierer am Sonntagvormittag viel vorgenommen. Zu den Trainingsläufen, bei denen man stets unter den besten vier Bobs war, wurde noch einmal umgebaut. Auf Position zwei saß nun sein Bruder David, das Geburtstagkind, er wurde 25. Dahinter der Partner aus dem Zweier, Jannis Bäcker und auf Position vier, Tino Paasche aus Potsdam. Wesentlich mehr Zuschauer wie noch am Donnerstag erlebten eine erste tolle Fuhre. Am Start noch mit der zweitschnellsten Zeit hinter dem weltcuperfahrenen Team des Letten Edgars Maskalans wurde aus dem Rückstand ein Vorsprung, der am Ende der 1413 Meter langen Eisschlange auf 0,09 Sekunden angewachsen war. Die Höchstgeschwindigkeit der Friedrich-Crew lag bei 127,22 km/h.

Dann großes Daumendrücken für den zweiten Lauf. Denn Francesco Friedrich war im Vierer noch nie auf einen Podestplatz gefahren. Jetzt war er sogar auf seiner Hausbahn, auf der er schon ungezählte Fahrten absolviert hat, ganz nah am Sieg dran. Sein größter Konkurrent Maskalans, der sich schon im Zweierbob nur mit einer Hundertstelsekunde geschlagen geben musste, nahm die Herausforderung an. Wie er steigerte sich auch Friedrich am Start. Doch schon ab der zweiten Zeitnahme wurde die Differenz immer größer, die das Friedrich-Team durch die 17 Kurven nicht mehr wettmachen konnte. Dennoch großer Jubel im Ziel und bei der Siegerehrung für den ersten Podestplatz im großen Schlitten den der gebürtige Pirnaer, der für den SC Oberbärenburg startet, einfuhr. In der Cupwertung für den Vierer rückt Friedrich damit auf den vierten Platz vor.

Am Freitag und Sonnabend hatte es in Altenberg noch zwei weitere Erfolge für Sportler unseres Landkreises gegeben. Beide Damen-Entscheidungen im Skeleton gewann Sarah Sartor vom SSV Altenberg. Jedes Mal fiel der Sieg äußerst knapp aus. Die 20-Jährige siegte jeweils mit einem Hauch von einer Hundertstelsekunde. Für alle steht nun erst einmal eine Pause an. Der letzte Europacup der Saison geht vom 17. bis 23. Januar 2011 in Sankt Moritz in der Schweiz über die Bühne. (WoVo)