Aktuelle Infos


30. November 2010

Erster FIBT Intercontinental-Cup im Skeleton

PC053560_1.JPGBei winterlichen Bedingungen wird erstmals in Altenberg der FIBT Intercontinental-Cup im

Skeleton ausgetragen. Knapp 100 Athleten und Athletinnen mit Servicepersonal, wie Trainer, Mechaniker und Physiotherapeuten sind vor Ort.

Der ICC ist eine noch junge Rennserie der FIBT (int. Verband), welche eine Stufe unter dem Weltcup und über dem Europacup steht. Dieser Zwischenschritt war u.a. nötig, da die Anzahl der Skeletonsportler national und international stark anwächst. Um die Starterfelder bei den int. Rennen nicht zu groß werden zu lassen und dem Zuwachs der Teilnehmerzahl gerecht zu werden, wurde der „kleine Weltcup“ in den Rennkalender aufgenommen.

Das Starterfeld aus Kanada, Großbritannien, Deutschland, Italien, Japan, Lettland, Rumänien, Russland, der USA und der Schweiz trainiert von Dienstag bis Samstag. Am Samstag (04.12.2010) finden die beiden Rennläufe der Damen und Herren ab 13.30 Uhr statt.

Aus deutscher Sicht zählen die Gewinner des ICC von Winterberg, Alexander GASZNAR und Sophia GRIEBEL wieder mit zu den Top-Favoriten auf der anspruchsvollen Altenberger Bahn.

Die Rennen sind für 4,-€ bei Erwachsenen und 2,-€ für Kinder live vor Ort zu erleben. Eintrittskarten gibt es online im Vorverkauf oder an der Tageskasse.

Großer Dank geht an das sächsische Ministerium für Kultus und Sport, dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der Stadt Altenberg, welche diese internationale Sportveranstaltung mit unterstützen. (WIA Altenberg)

www.bobbahn-altenberg.de