Aktuelle Infos


16. Dezember 2010

Erster Europacupsieg für Friedrich

PC162154_1.JPGAuf der Rennschlitten- und Bobbahn im Altenberger Kohlgrund ist zurzeit der FIBT SolarWorld-Europacup zu Gast. Gleich die ersten beiden Entscheidungen am Donnerstag waren ein voller Erfolg für das deutsche Team. Bei den Männern setzte sich im Zweierbob der Lokalmatador Francesco Friedrich (SC Oberbärenburg) mit seinem Anschieber Jannis Bäcker aus Winterberg durch. Der gebürtige Pirnaer fuhr in beiden Läufen Bestzeit und verwies das lettische Team mit Edgar Maskalens und Daumants Dreiskens mit 0,01 Sekunden Vorsprung auf Platz 2. Die Letten waren im zweiten Durchgang genauso schnell wie Friedrich. Für Friedrich war es der erste Europacupsieg in seiner noch jungen Laufbahn. Mit dem Altenberger Erfolg baut er auch seine Führung in der Europacupwertung aus. Am Sonntag ist der 20-Jährige mit seinem Team nochmals im Viererbob zu erleben. Die beiden Wertungsläufe beginnen 10.00 Uhr.

Der Sieg bei den Damen im  Zweierbob ging an Anja Schneiderheinze (Winterberg) und Lisette Thöne. Während man mit diesem Erfolg rechnen konnte, war der zweite Platz eine große Überraschung. Caroline Zenker und Diane Mechsner (SC Oberbärenburg) schafften damit ihren bisher größten Erfolg. Auf Platz sechs kam Miriam Wagner (Riesa) mit Lucienne Friedrich (SC Oberbärenburg). Die Zweierbobrennen fanden bei fantastischem Winterwetter statt. Insgesamt waren zehn Frauen- und 21 Herrenteams am Start. (WoVo)