Aktuelle Infos


24. März 2009

Erfolgreicher Saisonabschluss des Pirnaer Skiteams

Vom 14. – 15.03.2009 nahmen 24 Sportler mit ihren Betreuern vom Pirnaer Skiteam des SV Grün-Weiß Pirna e.V. im bayrischen Bodenmais zum 20. internationalen Skadi Loppet (Läufe der Europaserie im Skilanglauf) teil. Er erlebte mit über 2400 Teilnehmern einen Teilnehmerrekord.

Am ersten Tag starteten die besten Nachwuchsläufer unseres Putziskiteams in der freien Technik (Skating). Für unsere jüngsten galt es hier sowohl gegen die nationalen und internationalen Spitzenläufer in den Altersklassen zu bestehen. Bei besten äußeren Bedingungen (fast 2 m Schnee, Sonnenschein und Schneetemperaturen leicht über 0 oC) wurden die letzten Kraftreserven mobilisiert. Der Vorjahressieger Paul Hoffmann (AK 14) erreichte wiederum einen hervorragenden 7. Platz. Vor Ihm platzierten sich immerhin 4 Sportler einer tschechischen Sportschule, so dass er von allen deutschen Teilnehmern die 3. schnellste Zeit mit 19:41 min über 6 km erreichte. Wie schwer es überhaupt ist Top 10 Platzierungen in Bodenmais zu erreichen, zeigen die weiteren Platzierungen unserer Sportler, die alle sehr gute Leistungen erbrachten. Über 2 km erreichte Franziska Matatko in der AK 8 den 11. Platz, in der AK 9 Luise Müller Platz 9. Anna Müller erreichte in der AK 11 über 4 km den 12. Platz. Christina Wobst (AK 15) belegte über 6 km den 14. Platz. Bei den Jungs über diese Distanz kam Marcel Münzberg auf Platz 22 und Benjamin Hobrack auf Platz 23 (beide AK 13) und Clemens Baumgart (AK 14) auf Rang 15.

Im Anschluss fanden die Läufe über 30 km der Junioren und Erwachsenen in der freien Technik statt. Es stellten sich in diesem Lauf fast 500 Teilnehmer dem Starter. Uwe Münzberg war in 1:18:44 Std. der schnellste Pirnaer und belegte in seiner Altersklasse (H41) Rang 16. Bei den Junioren belegten Markus Wobst Platz 24, Florian Tröber Platz 27 und Ludwig Ehlert Platz 29. Matthias Matatko kam in der AK H 36 auf Platz 29.

Am Sonntag wurden nur Rennen in der klassischen Technik über den Halbmarathon (20 km) und im Marathon (42 km) ausgetragen. Die Wettkämpfer trotzten an diesem Tag den starken Schneefällen. Die Läuferinnen und Läufer des Pirnaer Skiteams erreichten in dem gutklassigen internationalen Starterfeld aus 23 Nationen an diesen Tag völlig überraschen mehrere Top 10 Platzierungen. Bei den Frauen war die schnellste Pirnaerin wieder einmal Katrin Müller. In 1:25:12 Std. belegte Sie in Ihrer AK den 5. Platz knapp gefolgt von Johanna Haase, die hier Platz 8 völlig überraschen belegte. Die Männer standen unseren Frauen in nichts nach. Über 42 km erreichte Uwe Münzberg in 2:13:57 von allen 404 Teilnehmern Platz 50 und belegte somit in seiner AK Platz 8. Ludwig Ehlert wurde bei den Junioren hervorragender 10. In dieser AK komplettierte Markus Wobst (Platz 12) das gute Pirnaer Ergebnis. Maik Tröber erreichte hier in der AK H41 Platz 39. Über 20 km war Frank Müller schnellster Pirnaer (1:17:57 Std.) und belegte in seiner AK Platz 13 und Matthias Matatko kam hier noch auf Rang 15 seiner AK. Nun geht für das Pirnaer Skiteam eine lange Wettkampfsaison allmählich zu Ende. Weitere Infos, Berichte sowie Bildmaterial unter www.skiteam-pirna.de

(Hoffmann)

 

JD600495_1.JPG