Aktuelle Infos


9. Januar 2021

EM-Titel für Bobteam Friedrich

Bob-Rekordchampion Francesco Friedrich vom BSC Sachsen Oberbärenburg ist Europameister im Zweierbob. Der 30-jährige Doppelweltmeister holte sich beim Weltcup-Race-in-race-Auftaktrennen im Zweierbob mit Anschieber Thorsten Margis (SV Halle) seinen fünften EM-Titel.
Zum 5. Weltcup der Bob-Piloten im Hochsauerland durften die starken Letten aufgrund eines Corona-Falls und der damit zusammenhängenden Reisebestimmungen nicht anreisen – Oskars Kibermanis war bislang der einzige, der den starken deutschen Piloten bislang ein wenig Paroli bieten konnte. Dafür kehrten die US-Amerikaner und vor allem der Kanadier Justin Kripps (5. Platz) zurück in den Weltcup-Zirkus.
Friedrich siegte in Winterberg mit 67 Hundertstelsekunden Vorsprung auf seinen verbandsinternen Hauptkonkurrenten Johannes Lochner (BC Stuttgart Solitude), der mit Eric Franke (SC Potsdam) an den Start gegangen war. Bronze sicherten sich die Österreicher Benjamin Maier und Anschieber Markus Sommer (+ 0,85).
Für Doppel-Olympiasieger Friedrich war es Weltcup-Sieg Nummer 45, damit zog er mit Bobpilot-Legende André Lange aus Ilmenau gleich. Zum Rekord von Kult-Anschieber Kevin Kuske mit 47 Erfolgen ist es nun auch nicht mehr weit.
Friedrich freute sich über den EM-Titel und Sieg Nummer 45 und grämte sich nicht, dass es mit dem Streckenrekord diesmal nicht klappte: „Den heben wir uns halt noch auf“, so der Pirnaer. Jetzt will er morgen erstmals auch im Vierer Europameister werden: „Der Hansi kann da auch endlich mal abgelöst werden“, schmunzelte der Doppel-Weltmeister.
Bei den Frauen gewann Lokalmatadorin Laura Nolte (BSC Winterberg) den EM-Titel vor der in Altenberg trainierenden Wiesbadenerin Kim Kalicki und den beiden drittplatzierten Mariama Jamanka vom BRC Thüringen und Katrin Beierl aus Österreich, die mit exakt derselben Gesamtzeit (+0,79 Sekunden Rückstand) aufs Podest rasten.
(bsd/skl/Foto: skl)