Aktuelle Infos


9. Juni 2020

Ehemalige Pirnaer Landesmeisterin gibt Comeback in der 2. Bundesliga

Comeback in der 2. Bundesliga: Die ehemalige Landesmeisterin Anna Krieghoff aus Dorf Wehlen kehrt an die Tischtennisplatte zurück. Nach einer längeren studienbedingten Pause wird die inzwischen 26-Jährige ab der kommenden Saison für den TTV Leutzscher Füchse an den Start gehen. Das bestätigte die Preisträgerin des Sparkassen-YoungStars von 2010 nach einer Internet-Mitteilung eines ihrer Sponsoren aus Berlin.

Anna Krieghoff spielte bereits in der 2. Liga für den BSC Rapid Chemnitz. In der Regionalliga war sie zudem vor allem beim ESV Lok Pirna aktiv und avancierte 2015 zur besten Spielerin in dieser gegenwärtig vierhöchsten deutschen Spielklasse. Außerdem gewann sie unter anderem vor fünf Jahren den Landesmeistertitel im Einzel und ein Jahr später zweimal Silber bei den Sachsenmeisterschaften.

2017 wechselte sie formal  mit zur SG Motor Wilsdruff, die damals nach der Auflösung der Damenmannschaft des ESV den Startplatz des Pirnaer Teams in der Regionalliga übernommen hatte und auch in der vergangenen – zwar kurz vor Schluss abgebrochenen – Spielzeit wieder vorzeitig die Klasse halten konnte.

Durch ihr zeitintensives Medizinstudium in Ungarn verzichtete Anna Krieghoff jedoch in den vorigen Spielzeiten auf weitere Einsätze bei den Wilsdrufferinnen und war längere Zeit gar nicht mehr im Tischtennissport aktiv. Nun kehrt die angehende Ärztin aber endgültig zurück nach Sachsen und gibt ihr Comeback – in Leipzig.

Die Leutzscher Füchse sind in der Neunerstaffel der neuen Saison 2020/21 der einzige Zweitligist aus dem Freistaat.  „Ich wollte noch mal in der 2. Bundesliga spielen, das ist eine Herausforderung für mich, außerdem kenne ich die Mädels der Mannschaft schon sehr lange kenne“, erklärt Anna Krieghoff. Ihr zufolge soll die neue Spielzeit im September beginnen.

(skl/Foto: Butterfly Store Berlin/privat)