Aktuelle Infos


8. Mai 2020

Drei-Stufen-Plan der Kegler zündet noch nicht

Nach dem Drei-Stufen-Plan des Deutschen Classic Kegelbundes (DKBC) wäre die Saison 2019/20 aufgrund der Coronavirus-Lage in allen Ligen morgen beendet worden. Doch zum endgültigen Abbruch kommt es vorerst noch nicht. Laut DKBC hat dies mit einem Einspruch gegen den Drei-Stufen-Plan zu tun, der sich  im Besonderen gegen Plan C richtet, und des daraus resultierenden Urteils des DKBC Rechtsausschusses. Details wurden nicht genannt. Im Ergebnis kann Plan C aber mit Wirkung zum 9. Mai doch nicht in Kraft treten.

Wie es mit der Saison 2019/2020 weiter gehen wird und wie die Abwicklung der Saison vonstattengehen kann, soll laut der aktuellen Mitteilung des DKBC-Präsidiums in den nächsten Tagen besprochen werden. Die entsprechenden Gremien seien informiert und werden demnach über weitere Maßnahmen „zeitnah beraten“.

Der Spielbetrieb war aufgrund der Coronavirus-Pandemie im März eingestellt worden. Da die entsprechenden Entwicklungen nicht vorsehbar gewesen waren und dennoch ein möglichst hohes Maß an Planungssicherheit für die Vereine und Ligen gegeben werden sollte, wurde der Drei-Stufen-Plan beschlossen. Pro Stufe hätten sich die Spieltage weiter nach hinten verschoben. Sollte jedoch bis einschließlich des heutigen 8. Mai 2020 keine Fortsetzung des Spielbetriebs möglich sein, so der Plan, wären tags darauf Plan C in Kraft getreten und die Saison wäre mit sofortiger Wirkung beendet gewesen.
Mehr Informationen zu den einzelnen sportlichen Regelungen zu Ligen, Auf- und Abstiegen gibt es dann online unter: www.dkbc.de. Der KVS wird außerdem im Internet www.sachsenkegler.info zum weiteren Vorgehen in dieser Saison in Sachsen informieren.

(skl/Foto: privat)