Aktuelle Infos


17. September 2020

Drei Bootstaufen und viele Medaillen beim Pirnaer Ruderfest

 

Das diesjährige Ruderfest des Pirnaer Rudervereins ist Geschichte. Im Rahmen der laut Ausrichtern gelungenen Veranstaltung an und auf der Elbe in Pirna  fanden auch mehrere Wettbewerbe statt. So wurden zum Beispiel die Sieger der Sparkassen Kinder- und Jugendsportspiele 2020 im Rudern gekürt. Medaillen wurden nach den knapp 20 Rennen in verschiedenen Bootsklassen vergeben. Zur Siegerehrung waren auch KSB-Präsident Roland Matthes und KSB-Geschäftsführer Dietmar Wagner dabei.
Darüber hinaus wurden beim Ruderfest die Vereinsmeister des PRV ermittelt. Gold im Einer bei den Männern ging an den 19-jährigen Doppelvierer-U23-Europameister Franz Werner. Bei den Frauen holte sich Kathi Lehmann den ersten Platz. Den Junioren-Vereinsmeistertitel sicherte sich  Joel Wiener, bei den Juniorinnen hatte Eyleen Ebschner die Nase vorn. Vereinssieger beim PRV-Nachwuchs bis 14 Jahre wurden  Jamie Herold und Sophie Andersen.

Anlässlich des Ruderfestes mit Hygieneauflagen gab es obendrein drei Bootstaufen. „Kondor“ mit Taufpate Roland Matthes, das Boot „Merlin“ und  ein neuer Achter, der auf den Namen „Jacobäer“ getauft wurde. Letzterer dient als Generationsachter. Er kam auch gleich im Sparkassenachter Cup, also beim finalen Rennen des Ruderfestes zum Einsatz. (skl/Fotos: PRV)