Aktuelle Infos


5. Februar 2021

Deutscher Juniorenmeistertitel für Bobteam Illmann

Bobpilot Maximilian Illmann vom BSC Sachsen Oberbärenburg ist Deutscher Juniorenmeister im Zweierbob. Zusammen mit Anschieber Felix Dahms (Mitteldeutscher Sportclub) holte der 22-jährige Chemnitzer bei den Nachwuchstitelkämpfen in Winterberg den Sieg.

Zweiter wurde mit einem Rückstand von 31 Hundertstelsekunden auf Illmann das Team von Jonas Jannusch (BRC Thüringen). Bronze ging an die Mannschaft von Laurin Zern (WSV Königssee)Der Oberbärenburger Jugend-Olympiasieger von 2020, Alexander Czudaj, belegte mit seinem Vereinskollegen Tim Kessler Rang sieben.  

Beim Viererbob-Rennen am heutigen Freitag musste das Bobteam Illmann indes kurzfristig passen. Beim Aufwärmen gab es ein “muskuläres Problem”, woraufhin das Team vom Deutschen Vizemeister aus Sachsen nicht mehr antrat. Es sei aber “nichts Schlimmes”. Die Entscheidung zum Nichtantritt sei eher mit Blick auf das Europacup-Finale Mitte Februar am Königssee gefallen. 

Neuer Deutscher Meister im großen Schlitten wurde das Team des Oberhofers Jonas Jannusch vor der Mannschaft des Ilsenburgers Nico Semmler und der des drittplatzierten Zern. Es waren drei Team am Start. Der zweite Lauf wurde wegen schlechter Sicht abgebrochen und nur der erste gewertet. 

Den Titel bei den Juniorinnen sicherte sich Jungpilotin Lisa Marie Buckwitz (SC Potsdam), die 2018 als Anschieberin Olympia-Gold gewonnen hatte 

(skl/Foto: BOBTEAM Illmann)